Alles wegen Corona?

Quelle Kla.tv

Ergänzende Sendung zu diesem Thema:

  • „In Italien gibt es den ersten Toten wegen des Coronavirus ...“
  • „Wegen des Coronavirus ist Kurzarbeit immer mehr gefragt.“
  • „Wegen dem Coronavirus hat der indische Premierminister eine landesweite Ausgangssperre verhängt.“
  • „Weil wegen der Coronakrise Atemschutzmasken in der Schweiz knapp werden …“
  • „Wegen Corona-Pandemie sind kleine und mittlere Unternehmen in Bedrängnis.“
  • „Wegen der Corona-Pandemie könnte auf dem afrikanischen Kontinent knapp die Hälfte
    aller Arbeitsplätze in Gefahr sein.“
  • „Die UNO-Klimakonferenz wird wegen der Corona-Pandemie verschoben. Sie solle im kommenden Jahr stattfinden“
  • „Heute ist ein Feiertag, bei dem in China traditionell der Toten gedacht wird. Wegen des Coronavirus sollten die Menschen aber nicht auf die Friedhöfe gehen.“
  • „Wegen der Corona-Pandemie musste das Parlament Mitte März die Frühlingssession abbrechen.“
  • „Der weltweit grösste Autovermieter Hertz entlässt rund zehntausend Mitarbeiter in seinem Nordamerika-Geschäft. Der Einbruch sei wegen der Corona-Pandemie plötzlich gewesen.“
  • „Ramadan, der heute beginnt, wird wegen Corona vielerorts anders sein … Moscheen bleiben geschlossen, öffentliches Fastenbrechen sei verboten.“
  • Diesen Satz, ich kann ihn nicht mehr hören. Und doch wird er seit über einem Jahr wie ein Mantra in die Völker eingehämmert buchstäblich – und zwar weltweit, täglich, nein stündlich sogar.

Im Internet machte ich in nur wenigen Minuten folgende Abstriche:

  • Depressiv wegen Corona
  • Erwerbstätigkeit unterbrochen wegen Corona
  • Betrieb wegen Corona-Krise geschlossen
  • Finanzielle Schwierigkeiten wegen Corona
  • Thurgauer Kantonspolizei nimmt wegen Corona 1,5 Millionen Franken weniger Bußgelder ein.
  • Dramatische Zunahme der Selbstmorde wegen Corona
  • Weit mehr Hungertote wegen Corona
  • Der Tourismus leidet wegen Corona.
  • Rhätische Bahn klagt über rote Zahlen wegen Corona.
  • SBB-Rekordverlust von 45,8 Millionen Franken wegen Corona.
  • Neue Armutswelle wegen Corona
  • Kirchen weniger Kollekten wegen Corona
  • Touristen wegen Corona im Ausland gestrandet.
  • Das öffentliche Leben bleibt wegen Corona eingeschränkt.
  • Berufswechsel wegen Corona
  • Steuerbehörden: Es fehlen Milliarden wegen Corona.
  • Keine Schulaufgaben wegen Corona-Stress
  • Weihnachtsmärkte wegen Corona geschlossen.
  • Kurzarbeit wegen Corona
  • Weiterhin keine Großveranstaltungen wegen Corona
  • Kündigungswellen wegen Corona
  • Airlines in tiefroten Zahlen – Schuld ist die Corona-Pandemie!

Das sind, wie gesagt, in ein paar Minuten gesammelte Sequenzen. Und es gibt Tausende mehr davon. Und die Massenmedien wiederholen dieses »wegen Corona-Mantra« unaufhörlich, mehrmals jede Stunde. Das ist Fakt!
Kurzum: Über allem und jedem, was uns gerade wirklich kaputtgemacht wird, schreien Politik und Presse: »wegen Corona«! Ganz einerlei, ob es sich um die Zerstörung der gesamten Weltwirtschaft oder um die Auflösung all unserer Gesellschaftsformen handelt. Auch ganz egal, ob gerade all unsere erarbeiteten
Ressourcen und Kulturen draufgehen, ob all unsere Grundrechte aufgelöst, die Verfassungen unwirksam gemacht werden: Über jeder Zerstörung heißt es kurzum: »wegen Corona!«

Aber wisst ihr, was die Wahrheit ist: Gar nichts ist wegen Corona!

Alles ist einzig wegen der Politik, wegen der Corona-Politik!

  • Nicht wegen Corona sind viele depressiv, meint das, sondern wegen der Corona-Politik sind sie depressiv!
  • Nicht wegen Corona werden all die Erwerbstätigkeiten unterbrochen, sondern wegen der Corona-Politik!
  • Nicht wegen Corona werden Betriebe geschlossen, sondern wegen der Corona-Politik!
  • Nicht wegen Corona steckt die ganze Welt in finanziellen Schwierigkeiten, sondern einzig wegen der Corona-Politik! So ist das!

Und so verhält es sich auch auf sämtlichen Leidensgebieten, wo »wegen Corona« geschrien wird. Aber ich wiederhole: Nicht wegen Corona, sondern wegen der Corona-Politik geht alles zugrunde! Diese Wahrheit möge doch künftig jede Minute des Tages genauso diese Lügen-Propaganda hinwegschwemmen, die mantraartig behauptet, alles gehe »wegen Corona« den Bach runter.

Wer die 8-Uhr-SRF1-Nachrichten von heute, also 14. Mai, gehört hat, dachte bei den ersten Worten: »Juhu, jetzt ist genau diese Wahrheit endlich beim Mainstream angekommen«.

Denn dort wurde wörtlich gesagt, ich zitiere:

»Die humanitäre Krise aufgrund des Corona-Virus hätte verhindert werden können. Zu diesem Schluss kommt ein unabhängiges Experten-Gremium, das die Weltgesundheitsorganisation eingesetzt hat.« Doch wer jetzt denkt, hier komme endlich die zuvor genannte Wahrheit ans Licht, hat weit gefehlt. Wie könnte es auch sein, wenn doch die WHO selber dieses sogenannte unabhängige Expertengremium eingesetzt hat. Das ist doch unmöglich! Wohl genau deshalb erklärt die Co-Präsidentin dieses selbst-erwählten Gremiums bereits im nächsten Satz, ich zitiere: »Die heutige Situation hätte sich vermeiden lassen, wenn die WHO den weltweiten Gesundheitsnotstand früher ausgerufen hätte. Für das dramatische Ausmaß der Krise sei, wieder Zitat: «Ein toxisches Cocktail aus Zaudern und schlechten strategischen Entscheidungen verantwortlich.»

Zitat Ende.

Seht Ihr: Auf den ersten Blick könnte man natürlich meinen, dass der Tadel dieses Gremiums der sichere Beweis dafür sei, dass es sich hier tatsächlich um eine unabhängige Experten-Gruppe handle. Sie hat ja doch ganz offensichtlich gegen die WHO ausgesagt, aber nur auf den ersten Blick, so als wäre die WHO Schuld an einer weltweit völlig unnötigen humanitären Krise. Doch das bare Gegenteil ist wieder einmal der Fall, in der Praxis. Der entscheidende Punkt ist nämlich, dass dieses Gremium die WHO, trotz scheinbarharten Vorwürfen, nur umso mehr auf ihrem Irrweg bestätigt, und zwar bestärkt hat!

Versteht ihr?

Weil Gegenstand der Untersuchung war nämlich mit keinem Ansatz die fundamentale Feststellung, dass etwa
über 90 % der Infizierten innert kürzester Zeit ganz von selbst wieder gesund geworden sind. Hätte man zur Untersuchung der WHO tatsächlich ein unabhängiges Experten-Gremium bestellt, wie wir sie z.B. von Kla.TV her kennen, hätten sie ganz gewiss mit dem ersten Satz des selbsterwählten Gremiums zwar übereingestimmt – dann aber hätten sie ihre Schuldzuweisungen etwas konkretisiert und unnachgiebig Folgendes zementiert, wirklich unabhängig, hätten gesagt: „Weil uns Covid-19 von Anfang an bis jetzt
nachweislich nicht wesentlich schwerer heimgesucht hat als etwa eine leichte bis mittlere, gut, gebietsweise auch stärkere Grippe, war jede geschehene Dramatisierung und Panikmache von A bis Z unnötig.“ So hätte sie geurteilt. Die gesamte daraus entstandene Covid-Hysterie mit all den zerstörerischen Konsequenzen durch Lockdowns und dergleichen, kann daher nur als Pandemie der Pharmainteressen bezeichnet werden – PUNKT. Das wäre es gewesen!

Also kurzum: Weil diese Weltkrise eben nicht »wegen Corona«, sondern einzig »wegen Pharma- und Finanz-manipulierten Politikern« zustande gekommen ist, lässt sich diese Not natürlich keinesfalls etwa durch eine Totalüberwachung der Völker und deren Viren beseitigen. Wie dann? Sondern einzig durch die Totalüberwachung jedes Polit-Filzes und jedes Pharma- und Ego-Profit-Lobbyismus.

Würde ein Arzt, ein Beispiel, aus versteckter Profitgier lauter gesunden Menschen schädliche z.B. Chemotherapien aufnötigen, dann würde man diesen geschundenen Menschen obendrein doch auch nicht weiter helfen, wenn man sie obendrein noch per Gesetz dauernd, also bleibend unter die Totalkontrolle ein und desselben Arztes zwingen würde. So widersinnig geschieht das.
Ein und dieselben Interessenskonflikt-belasteten Politiker aber, die diese ganze Wirtschaftskatastrophe überhaupt erst erzwungen haben, die hämmern der Weltgemeinschaft gerade jetzt wieder ein, dass es ohne noch lückenloseres Kontakt-Tracing keinen Ausweg aus den Lockdowns geben kann oder wird.

Wer sich mit anderen Worten weigert, sich mit diesen als gemeingefährlich entlarvten Impfstoffen vergiften zu lassen, der soll künftig bleibend überwacht werden – und zwar überall, sagen sie, auf Schritt und Tritt, und lückenlos. In Deutschland verwehrt man Nichtgeimpften oder solchen, die keinen PCR-Test oder Impfpass vorweisen können, bereits den Zutritt zu gewissen Geschäften. Hier und heute, diese Tage von unseren Mitarbeitern erlebt. Nach typisch freimaurerischer, schleichender Art haben am Anfang natürlich erst die nicht existenziellen Branchen, wie etwa Friseure und dergleichen, den Zutritt zu verweigern. So geht das immer! Sie sind Versuchsballons, versteht ihr?!

Es ist aber lediglich eine Frage der Zeit, bis diese, unter Nötigung erzwungenen Ausschlüsse, sich dann zunehmend auch auf alle Geschäfte, bis hin zu den Lebensmittelgeschäften und dergleichen ausweiten werden. Also das heißt, dass man nicht mehr kaufen und verkaufen kann, ohne dieses verfluchte Charagma, ohne ihre Kennzeichnung und Bewilligung. Ich gebe dazu gleich meine Prognose ab, die mit Gewissheit wieder eintreffen wird:

Denn wer sich mit diesen teuflischen, manipulierenden Schattenmächten etwas auskennt, der kann schon jetzt garantieren dafür, dass sie zuletzt auch noch alle Geimpften unter ein bleibendes Überwachungs-Diktat zwingen werden, hört gut zu – und zwar trotz Impfung, auch trotz mehrfacher Impfung! Glaubt es besser. Ein geschultes Ohr hört es schon jetzt aus den täglichen Nachrichten heraus. Ich weiß nicht … Kostprobe gefällig?

Was Bundesrat Alain Berset z. B. am 12. Mai bei der Radio-Pilatus-Medienkonferenz ganz am Rande freilich nur über privaten Personengruppen bestimmt hat, das hat mit Sicherheit Signalcharakter auch für alle
künftigen Geimpften. Was hat er gesagt? Berset hat dort vielleicht ungewollt enthüllt. Er sagt: Die Personengrenze bleibe auch bestehen, wenn alle anwesenden Personen geimpft seien. Hört ihr diesen Klang? Natürlich wird jetzt jemand sagen: Das gilt nur grad für die Privatpersonen-Kreise. Nein! Da hörst du es doch, trotz Impfung geht die Sache weiter, es hört nicht auf. Man fragt sich sicherlich zu Recht: Warum denn das? Wenn doch Impfungen alles sind, alles bedeuten? Und wenn trotz Durchimpfung aller eine Personengrenze weitergezogen werden kann. Ja, wie lange denn noch? Was ist das Kriterium eines definitiven Endes dieser quälenden Regelungen? Das Zauberwort verriet derselbe Sender in seinen 8-Uhr-Nachrichten vom 13. Mai. Nachdem nämlich Casimir Platzer, Präsident von Gastro Suisse, darüber frohlockt hatte, wie erleichtert die Gastro-Branche über die Innenöffnung der Restaurants sei, konnte er nicht ausreichend betonen, wie alles entscheidend doch dabei die konsequente Umsetzung der befohlenen Schutzkonzepte sei. Alles und jedes hänge von der ausreichenden Sensibilisierung der Gäste für die lückenlose Datenerfassung ab.

Hört diesen Klang? Da ist es! Hier hast du den Pferdefuß. Das große und entscheidende Ziel ist noch nicht die Durchimpfung - ist nur Mittel zum Zweck, wie ich immer wieder sage. Was ist denn das Ziel? Das Ziel ist die nachhaltige Totalüberwachung sämtlicher Erdenbürger, auch aller Geimpften und aller Mehrfach-Geimpften. Glaubt es besser! Auf dem Plan dieser Hochgrad-Ego-Politiker stand schon immer fest, dass sie zuletzt allsämtliche Menschen unter ihrer totalen Kontrolle wissen möchten. So ist das einfach.
Irrt euch also nicht, ich sag, all ihr Kniefälligen, die ihr euch jetzt so schnell impfen lasst, um möglichst schnell wieder frei zu sein.

Irrt euch nicht!

Ihr seht leider nicht, was hier tatsächlich abgeht, weil ihr immer nur auf euren eigenen Vorteil bedacht seid. Darum sage ich euch allen, die ihr gerade eiligst euren eigenen Kopf aus der Schlinge ziehen wollt: Ihr werdet zuletzt die mehrfach Betrogenen sein. Sollte euch das widerfahren, wovor gerade wieder weitere Top-Virologen und Impfstoffentwickler gewarnt haben und ihr dann Zeit eures Lebens impfgeschädigt seid, dann wird euch zum einen kein Gericht dieser Welt Recht verschaffen, und zum anderen wird die versprochene Freiheit und Normalität trotzdem nicht zu euch zurückkehren. So ist es! So wird es sein! Denn diese Kräfte, die dieses ganze Desaster überhaupt herbeigezwungen haben, die hatten doch zu keiner Zeit eine Rückkehr zur Normalität und eurer Freiheit auf dem Plan. Versteht das! So hart dies klingt, es ist leider die Wahrheit!

Ihr nächstes großes Ziel ist die Totalüberwachung und Beherrschung jedes Erdenbürgers. Unter dem Vorwand der Pandemie beseitigen sie darum gerade den Klein- und Mittelstand, und zwar ganz gezielt. Das merkt ihr im Verlauf der Pandemie. Hand in Hand arbeiten sie emsiglich an der Abschaffung auch des Bargeldes, damit sie ihre Macht in ihren eigenen Händen konzentrieren können, und zwar die ganze Macht. Sie begehren unsere totale Versklavung unter ihre Überwachungstechnologien samt Systemen von ihnen.

Jeder ihnen Widerstrebende, du könntest auch sagen politisch Unkorrekte, kann so künftig per Knopfdruck isoliert werden, in Quarantäne gesteckt, unter Hausarrest gestellt und kann problemlos sogar enteignet werden. Das ist ein richtiges Problem! Auf diese Totalüberwachung läuft alles hinaus, merkt euch das bitte gut.

Wird diese, ich nenne sie einfach Weltherrschaftssekte jetzt nicht gestoppt und überwunden, wird die ganze Welt qualvoll nach ihrer Pfeife tanzen, und zwar ziemlich gründlich. Aber nicht etwa zu jener Melodie tanzt sie dann, die diese der Welt vorgelogen haben. Es wird die Melodie der kompromisslosen  sektiererischen Kennzeichnung, sprich des Charagmas, der Enteignung und der Sklaverei sein, und zwar bis zum Letzten. Das ist das Problem. Die Bibel hat dieses angelaufene Kennzeichnungsverfahren als Einstich- oder Malzeichen des Tieres bildhaft skizziert. Ob dieses nun per grünem Pass, Impfpass, per App oder Chip erfolgt, ist an sich völlig einerlei.

Ich fasse nochmal zusammen: Nicht wegen Corona haben wir diese ganze Katastrophe, sondern wegen korrupten Politikern und wegen ihrer Pharma-lobbyierten Politik. Weil die gegenwärtige Not zu jedem Zeitpunkt allein durch die Politik verursacht wurde, kann eine Beendigung dieser Not logischerweise unmöglich über unsere Totalüberwachung oder Kontrolle über irgendein Virus zustande gebracht werden. Die gegenwärtige Weltkatastrophe kann nur und einzig durch eine Totalüberwachung aller korrupten Politiker und ihrer Drahtzieher beendet werden. Das müssen wir begreifen! Jeder Erdenbürger, der sich daher blauäugig diese aufgezwungenen Kontakt-Tracing-Technologien anschafft, er finanziert damit seine eigene Totalüberwachung und Einkerkerung! Beenden wird er die Krise damit aber in keinem Ansatz!

Jeder, der jetzt bloß so schnell als möglich seinen Kopf aus der Schlinge ziehen will, solidarisiert sich daher einzig genau mit jenen Kräften, die diese Weltkatastrophe sowohl geplant, als auch aus lauter Egoismus herbei gezwungen haben. Wer diesen Kriminellen gehorcht, sage ich, und durch Willfährigkeit unterstützt, macht sich der Komplizenschaft schuldig.

Sobald wir aber vereinigt und eisern darauf bestehen, dass nicht das Volk oder irgendein Virus, sondern einzig die irregeleiteten Politiker samt ihren Manipulatoren lückenlos offenbar und überwacht werden, ist der Spuk innert kürzester Zeit vorbei – und die Weltgemeinschaft ist wieder wirklich und bleibend frei. Dann wird mehr als nur die gehabte Normalität zurückkehren. Davon bin ich überzeugt! Auf der ganzen Welt wird man wieder hüpfen und tanzen vor Freude. Die befreiten Menschen werden sich aus Dankbarkeit überall umarmen und liebkosen. Das ist meine Prognose. Sie werden ihren Kindern und Kindeskindern noch
davon erzählen, wie die Völker des frühen 21. Jahrhunderts in vereinter Kraft ihre Welt im letzten Moment der Totalkontrolle einer Weltherrschaftssekte entrissen haben.

Und ihre Enkel und Urenkel werden staunen und voller Bewunderung sagen: Wow, Opa, Oma, ich bin so stolz auf euch! Danke dass ihr für mich gekämpft habt, dass ich in dieser wunderschönen und freien Welt leben darf! Denn Generationen nach unserem Sieg, ich glaube fest daran, werden nichts mehr von alldem kennen, wofür wir noch so oft gelitten und geweint haben.

Ich bin Ivo Sasek, der seit 44 Jahren vor Gott steht.

von is.

Quellen/Links:

SRF 1 vom 14. Mai 2021
08:00 Nachrichten

Radio Pilatus vom 13. Mai 2021
08:00 Nachrichten

Veröffentlicht in Coronavirus, Interview, Lückenpresse, NWO, Staatsterror, Vortrag.