«Corona-traumatisierte Kinder»

Fördern auch Sie unbedingt den sachlichen Dialog über dieses wichtigen Themen in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis

Video Text zum nachlesen

Quelle Kla.tv

Hallo, ich bin die Ulrike und in den letzten Tagen beschäftigen mich massiv diese geplanten Nasentests an den Schulen.

Also diese Coronamaßnahmen hinterlassen wirklich eine Spur der Verwüstung an den Kindern und Jugendlichen. Unsere Generation, unsere nächste Generation ist enorm gefährdet. Zum einen keine Hobbys mehr zum anderen fast keine sozialen Kontakte mehr und dann noch diese ganzen Einschränkungen in ihrer Bewegungsfreiheit. Was das für Schäden hinterlässt, ist jetzt kaum abzuschätzen. Und dem nicht genug, kommen noch die ganzen schulischen Defizite dazu.

Homeschooling, Wechselunterricht, das reinste Chaos für jeden Schüler.

Aber jetzt kommt natürlich die Krönung in den Schulen mit Masken dasitzen und jetzt auch noch diese Nasentests ertragen. Im Internet habe ich etwas sehr Interessantes gefunden. Dr. Armbrust, Kinderarzt und Chef der Neubrandenburger Kinderklinik erläutert in einer flammenden Rede in der Öffentlichkeit, welchen Schaden diese Coronamaßnahmen bei Kindern eigentlich anrichten. Er sagt: Kinder sind weder Treiber der Pandemie, noch helfen Masken und Tests an den Schulen. Im Gegenteil diese Maßnahmen sind schädlich für die Kinder.

Der Klinikchef erklärte auch, dass es keinen Anstieg an Corona schwererkrankten Kindern in Kliniken gibt. Und zwar sind natürlich die Zahlen gestiegen, aber das ist doch ganz klar darauf zurückzuführen, dass seit Wochen eine Massenteststrategie an Schulen durchgeführt wird. Armbrust warnte davor, sich von dieser Macht der Zahlen täuschen zu lassen. Ein einzelner positiver Test gibt keine Auskunft über die Infektiosität des Betroffenen. Und dazu kommt noch, dass die positiv getesteten Kinder jetzt in enorme Not gebracht werden. Sie werden von der Klasse abgesondert und dann natürlich von anderen als gefährlich eingestuft. Und dadurch einem enormen Stress ausgesetzt. Dieser psychische Druck und Angstaufbau ist unverantwortlich und das, wo laut Statistiken 50 % dieser Schnelltests falsch ausfallen. Also auch die gesundheitliche Schädigung von diesen Nasentests ist eigentlich mal zu bedenken. Zum einen schieben die Kinder sich das in die Nase rein, zweimal wöchentlich mit Desinfektionsmittel und mit einem Stoff, der nennt sich STERILO.EO.

Was ist das eigentlich?

Ich hab‘ mal das nachgegoogelt, das ist Ethylenoxid und dieser Stoff ist sehr krebserregend. Also das sollte doch mal wirklich geklärt werden, um was es da eigentlich geht, was man da eigentlich benutzt, bei den Nasen der Kinder und was dann bis ins Gehirn vielleicht eindringen kann. In vergangenen Jahren gab ´s oft sogar Diskussionen über verschiedene Klebstoffe, dass diese Lösungsmittel enthalten und die Schleimhäute reizen können, es gab Diskussionen über Zecken, wie man sie entfernt und dass das nur ein Fachpersonal machen darf. Oder irgendeine Wunde zu reinigen, das sollten nur die Eltern machen, wegen diesen Desinfektionsmitteln und jetzt macht man das einfach an Schulen, jeder darf da rumwühlen mit diesen Stäbchen und PCR-Mitteln. Also ich kann nur eins sagen! Warum stehen wir als Eltern nicht auf? Warum lassen wir es zu, dass unsere Kinder so einem Zwang und so einer Tortur ausgesetzt werden?

Von meiner Seite aus kann ich nur sagen: Finger weg von den Nasen unserer Kinder!

Ich möchte das nicht und ich kann sie nur dazu auffordern da stark zu sein und zu sagen: „Sowas mach ich nicht mit!“

von uj.

Quellen/Links:

Rede von Kinderklinik-Leiter Dr. Armbrust:

https://gesetze-ganz-einfach.de/dr-sven-armbrust-corona-und-schule/

Corona-Schnelltests zu 50 % falsch positiv:

https://youtu.be/fZNIMagRMGA

Corona-Schnelltest – Krebserregendes Mittel zur Sterilisierung:

https://www.steris-ast.com/de/services/ethylenoxid/

https://www.deimelbauer.at/alarm-um-krebs-erregendes-ethylenoxid-an-china-teststaebchen

Veröffentlicht in Coronavirus, Kinder, Lückenpresse, Staatsterror.