iframe

Fördern auch Sie unbedingt den sachlichen Dialog über dieses wichtige Thema in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis

Video Text zum nachlesen

Quelle Kla.tv

Demonstration in Kiew - berichtet von Kla.TV

Durch Corona sitzen die meisten Menschen mehr denn je vor ihrem Fernsehapparat und konsumieren die Berichterstattungen der öffentlichen Medien. Das Gros verpasst dadurch was hinter den Kulissen der Weltbühne geschieht. Der Zombiemarsch auf der Demonstration in Kiew am 20. März 2021, ein interessantes Beispiel eines Aufweckspektakels.

In der Ukraine ließ sich eine Gruppe von Demonstranten etwas Außergewöhnliches einfallen, um die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich zu ziehen: Ein Zombiemarsch durch Kiew weckte die Gemüter der Passanten auf. Sie wurden neugierig und informierten sich, was diese Verkleidungsaktion denn mit Corona zu tun hätte. Aber machen Sie sich selbst ein Bild mit einem Blick über den Zaun, was an diesem Tag in der Ukraine geschah.

„Guten Tag. Heute, am 20. März 2021, finden weltweit Aktionen gegen Maßnahmen der Regierungen statt, wie Quarantänebestimmungen, Einschränkungen wegen des sogenannt gefährlichen Corona-Virus und all den Fake News, die im Zusammenhang mit Covid-19 verbreitet werden.”

Interview mit einer Teilnehmerin des Zombie-Marsches:

Sprecher: Guten Tag!

Teilnehmerin: Guten Tag!

Sprecher: Was ist das für ein komisches Kostüm?

Teilnehmerin: Das wird hier eine Inszenierung sein, ein Theater des Absurden, all das, was jetzt in der Ukraine und in anderen Ländern der Welt passiert. Wir wollen es nur hervorheben, damit die Leute verstehen, dass sie diese Masken ablegen und aufhören müssen, Zombies zu sein. Wir wollen eine solche Show machen. Das heißt, Gefangene werden laufen, Zombies werden laufen, es wird sehr interessant sein, und vielleicht erreichen wir auf diese Weise jemanden, und die Leute fangen an, aufzuwachen und zu sehen, was um sie herum vor sich geht.

Sprecher: Warum Theater des Absurden?

Teilnehmerin: Nun, weil das, was jetzt passiert, ist, dass unsere Rechte verletzt werden; wir werden immer tiefer und tiefer gebracht, wir werden mit Masken geknebelt, alle möglichen Rechte werden abgeschnitten, man will die Menschen in die Knie zwingen, ökonomisch erniedrigen. Es hat einfach eine solche Absurdität erreicht, dass jeder versteht, dass das alles aus den Fingern gesaugt wird, aber jeder hat sich an diese Dressur gewöhnt, wie ein Hamster. Jeder bückt sich, ist es gewohnt, als ob es normal wäre. Normal, und jeden Tag werden mehr und mehr von uns gebeugt. Und wir müssen diese Bande von, sagen wir mal, Strippenziehern, stoppen, die sich für derart überlegen halten und den Rest der Menschheit entwürdigen wollen. Wir müssen sie auf diese Weise in ihre Schranken weisen. Wir müssen den Menschen die Augen öffnen, damit sie sehen, was um sie herum geschieht.

Sprecher: Und wer gehört zu dieser Sorte von Machtmenschen?

Teilnehmerin: Nun, ich denke, es sind die Globalisten und unsere Marionettenregierung, wie auch Bürgermeister Klitschko selbst. Sie befolgen auf Geheiß auch kriminellen Befehlen. Ich weiß nicht, vielleicht haben sie auch ihr Gewissen für grüne Scheine verkauft oder sie glauben wirklich selbst an das ganze Corona-Theater. Aber eigentlich glaube ich nicht, dass sie so dumm sind und an diese ganze Absurdität glauben, die da vor sich geht. Wir müssen also zeigen, dass wir Menschen sind und keine Schafherde, dass wir nicht wie Tiere behandelt werden dürfen. Wenn Sie sich als Schafherde betrachten, bleiben Sie auf einem kleinen Stück Wiese mit Zaun stehen und tun nichts anderes als fressen. Wenn Sie sich jedoch als freier Mensch betrachten, so lassen Sie uns hinausgehen, lassen Sie uns Mut fassen, lassen Sie uns unsere Rechte nicht wegnehmen wir sind doch Menschen, und wir müssen zeigen, dass man mit uns nicht so umgehen kann.

Sprecher: Danke für die klare Antwort!

Ein Interview mit einem Teilnehmer des Zombie-Marsches:

Sprecher: Guten Tag! Ich grüße Sie! Was tragen Sie hier für ein Kostüm?

Teilnehmer: Dies ist ein Zombie-Anzug, der deutlich den Zustand unserer Gesellschaft zeigt. Jetzt sitzen die Menschen vor dem Fernseher und hören zu, was ihnen erzählt wird, und sie sehen nicht die Wahrheit dessen, was auf der Welt geschieht. Die Menschen werden zu Zombies gemacht, bestimmte Informationen werden ihnen nach und nach aufgezwungen, um, so denke ich, die Menschheit zu verblöden. Leider gibt es nur sehr wenige wahrheitsgemäße Informationen, und wir sammeln sie buchstäblich tröpfchenweise, wo wir sie im Internet finden. Danke an unsere, ich würde sagen, Leiter, die uns gezeigt haben, was nicht nur in der Ukraine passiert. Wenn wir uns bisher mit den Problemen in der Ukraine herumgeschlagen haben, dann haben wir erkannt, dass es sich um eine PLANDEMIE von globalem Ausmaß handelt. Und wenn ich ein Gewissen habe und, Gott sei Dank, das verstehe ich, dann ist es einfach meine Pflicht, hinauszugehen und so viel wie möglich den Menschen mitzuteilen. Ich habe diese Maske heute hier aufgesetzt, ich habe sie das ganze Jahr über nicht aufgesetzt, seit der Ausrufung der Pandemie, beziehungsweise der PLANdemie. Aber heute habe ich beschlossen, sie nur zu einem Zweck aufzusetzen: damit meine Freunde, meine Bekannten, meine Verwandten, meine Lieben, die Menschen, die ich kenne, liebe, schätze, damit sie diese Masken abnehmen, die diese Weltmacht ihnen auferlegt hat, damit sie verstehen, dass wir zerstört werden, damit sie verstehen, dass es einen Völkermord gegen die Menschheit gibt, und jeder Mensch, der das erkennt, muss sicherlich jemanden aufwecken.

Sprecher: Warum sagen Sie, es sei eine "PLANdemie" und nicht eine Pandemie?
Teilnehmer: Ich sage folgendes: In einem Jahr dieser PLANdemie hat jeder denkende Mensch, der ein Bewusstsein hat, es schon längst herausgefunden. Wir informieren und sagen jetzt in der Regel das, was die Leute schon wissen, denn es war geplant und wurde schon vor sehr langer Zeit, vor vielen Jahren, geplant. Und für genauere Informationen, schauen Sie sich um auf Youtube, Facebook, Telegramm und auf Kanälen von unabhängigen Aufklärern. Danach erkannte ich, dass es alles geplant war, so ist es eine PLANdemie. Ich habe einige Kenntnisse über Impfungen, ich arbeite mit autistischen Kindern. Ich weiß persönlich, was Impfungen mit Kindern, mit Menschen machen, wozu das alles führt. Und das Ausmaß, das gerade in der Welt unternommen wird, das Ausmaß, das den Menschen mit diesen gentechnisch veränderten Injektionen gespritzt wird, nun, das ist wirklich geplant, deshalb heißt es "PLANDEMIE".

Sprecher: Vielen Dank!

Interview mit Prof. Dr. med. Ramin Imanov:

Sprecher: Sie haben gerade einen Vortrag gehalten, ich nehme an, Sie sind ein Arzt?

Arzt: Ich bin ein Doktor der Medizin, Professor, Neurochirurg, Onkologe.

Sprecher: Was denken Sie über die ganze Situation mit Covid in der Ukraine im Allgemeinen? Geben Sie uns eine Kurzeinschätzung?

Arzt: Ich habe bereits gesagt, dass dies völliger Unsinn ist! Es gibt keine Pandemie in der Ukraine, es gibt keine Epidemie. Auch was das Coronavirus angeht, können mir die ukrainischen Behörden, das ukrainische Gesundheitsministerium, keinen einzigen Patienten zeigen, der an dem Corona-Virus gestorben ist. Sie sollen mir einen Patienten zeigen, der an den Komplikationen des Corona-Virus gestorben ist.

Sprecher: Sie können keine zeigen?

Arzt: Nein, das können sie nicht.

Sprecher: Worauf basiert denn dann die Statistik?

Arzt: Statistiken werden manipuliert. In den Informationen, die von der WHO kommen, hat z.B. Bill Gates als stärkster Geldgeber seine Hand mit im Spiel.
Sprecher: Also alles, was gebraucht wird zur Legitimation der Pandemie wird also manipuliert?

Arzt: Ja, die Medien berichten und behaupten, dass in Transkarpatien, in Irschawa, 2.500 Menschen in den Gängen liegen usw. Wo nur sind sie? Man ist hingegangen und es hat sich gezeigt, dass dort keine Menschen zu finden sind. Und jetzt behauptet man in Kiew, dass es eine Menge Corona-Krankheitsfälle gibt. Sie sehen, die Fälle, ja, die kann es geben. Es ist eine normale saisonale Grippe. Das geschieht im November und im März bis April. Nun, wenn an einem Tag 15.000 sterben würden, wie Herr Klitschko uns sagt, und dann denkt man, dass dies wirklich eine "Pandemie" ist, wenn das wahr wäre, dann würden bereits in drei Tagen nicht nur in Kiew, sondern in der ganzen Ukraine keine Menschen mehr übrigbleiben. Haben Sie es verstanden? Den Menschen wird nur Angst gemacht und man sperrt sie ein, die Polizei usw., um ihre Pseudo-Impfung einzuführen. Sie sehen, ich bin gegen den Impfstoff und werde es auch bleiben! Meine Kinder haben den Impfstoff nicht. Wir gehen, wohin wir wollen, wir spielen, wo wir wollen, wir werden nicht krank. Der Impfstoff ist nicht ungefährlich für die Menschheit.

Sprecher: Wie steht es mit dem russischen Impfstoff „Sputnik V“?

Arzt: Ja. Man hat das Adenovirus und das c-Protein des Coronavirus genommen und es biotechnologisch kombiniert, sodass ein neues künstliches Virus entstand. Es handelt sich nicht mehr um einen Impfstoff. Wenn sich Viren verbinden, entsteht etwas Neues, ein neuer Virus. Und das wird in eine Person injiziert und diese Person wird zum Träger dieses neuen Virus. Ich habe es dort gesagt, ich sage es noch einmal: 1960, damals gab es sv40, das ist das Schimpansengenom, es sind 15 Millionen Menschen an Polio gestorben. Es wird uns vorgegaukelt, dass der Impfstoff die Krankheit verhindern würde. Haben sie etwa damit die Tuberkulose verhindert? Es gibt keine Tuberkulose mehr? Doch, jede zweite oder dritte Person in der Ukraine hat TB. Von welchem Impfstoff ich gerade spreche? Ein ungarischer Arzt sagte aus, dass nach der Impfung Autismus, zerebrale Lähmung und andere neurologische Krankheiten begannen. Sie wollen wissen, was Krebs, Autismus, Diabetes, schwere Fettleibigkeit, neuropsychiatrische Erkrankungen verursacht? Alles durch den Impfstoff. 99,9 % der Erkrankungen stammen von dem Impfstoff.

Sprecher: Was kann jeder von uns tun, um zu stoppen, was jetzt geschieht, was meinen Sie?

Arzt: Ich lasse mich nicht impfen und Sie lassen sich nicht impfen. Wenn Sie sehen, dass jemand geimpft worden ist, entfernen Sie sich anderthalb Meter von ihm. Warum? Da der Mensch atmet, sind viele Keime im Raum, und der Sauerstoff tötet viele Keime von selbst ab und lässt einige übrig, damit das Immunsystem arbeiten kann. Und so wird man geimpft, und es verbindet sich mit diesen Infektionen, und es gibt einen "Kampf ohne Regeln". Und bei diesem Kampf ist klar, wer gewinnt, wenn das eigene Immunsystem Abwehrmechanismen bildet. Und was danach mit dem Geimpften passiert, und woran ein Mensch krank wird - das ist dann vor aller Augen.

Sprecher: Danke, das war die Meinung eines Wissenschaftlers und Arztes.

Sprecher: Liebe Zuschauer, die heutige Aktion auf der Demonstration in Kiew neigt sich langsam dem Ende zu. Es gab viele interessante Berichte, gutes Wetter, eine gute Atmosphäre, und es waren mehrere tausend Menschen hier versammelt. Und wir erwarten, dass diese Aktion ein wenig dazu beiträgt, Menschen, und dies nicht nur in unserem eigenen Land, aufzuwecken. Bleiben Sie mit uns dran bei Kla.TV.

von jeb.

Quellen/Links:
Irschawa - Krankenhaus in der Roten Zone (Zakarpattia) - Ostap Stakhiv:
https://www.facebook.com/ostakhiv/videos/3893993830646101/?d=n

Video von der Demonstration in Kiew am 20.03.2021:
https://www.youtube.com/watch?v=3z0jBeqrhLQ&t=39s

Veröffentlicht in Interview, Lückenpresse, Protest.