Kurzinterview mit Catherine Austin Fitts

Sendungstext zum Nachlesen

Rede von Ivo: Anwälte für Aufklärung mögen aber auch noch eine Strafanzeigen-Vorlage gegen die ganze globale Kapitalistenklasse verfassen. Auch dafür ist es höchste Zeit! Ausreichend Grund dazu gaben schon Hunderte namhafter Aufklärer – und zwar nicht zuletzt auch die renommierte Catherine Austin Fitts. Sie ist Gründerin und Direktorin von Solari Report, eine ehemalige Investmentbankerin an der Wall Street und Whistleblowerin, und zwar der vordersten Front.

C. A. Fitts: Nun, die Zentralbanker drucken Geld aus dem Nichts. Dieses Geld ist gesetzlich definiert und geregelt. Wenn sie nicht den Anschein von Rechtsstaatlichkeit bewahren, ist ihr Geld nichts wert. Ihr Geld ist ein menschgemachtes Konstrukt, das durch Gesetze geschaffen wird. Wenn die Banker also öffentlich die Gesetze negieren würden, die ihre Papiere aus dem Nichts erzeugen, Interviewern hätten sie gar nichts.

Interviewer: Die Zentralbankiers sind also wirklich besorgt um ihren Ruf, aber die Massenmedien vermutlich eher nicht.

C. A. Fitts: Nun, ihre Aufgabe ist es, für Sensationsberichterstattungen und Verleumdungskampagnen zu sorgen, um die geplante Realität zu erfinden. Die Aufgabe der Zentralbankiers ist es, zwei Dinge zu tun: Zum einen müssen sie das bestehende Reservewährungssystem aufrechterhalten und gleichzeitig die Einführung des neuen Systems und der digitalen Währung beschleunigen. Ich zitiere gerne CJ Hopkins – kürzlich habe ich sein Werk entdeckt – und ich werde ihn demnächst für meinen Solari-Report interviewen.

Protest FFP2 Maske Mundschutz verschiedene Protest-Motive zur Auswahl

Interviewer: Oh ja, er ist genial.

C. A. Fitts: Er ist absolut sensationell, ich kann nicht genug Gutes über ihn sagen. Wenn man auf solari.com geht, wird man auf eine Rezension seines Buches der Aufsätze von 2018 und 2019 stoßen. Ich selbst las sie in der Woche vor der Wahl. Das war solch eine Unterstützung für die Seele – ich hatte die ganze Woche Interviewerach noch gelacht. In dieser Rezension beschreibe ich, worüber er spricht: Er beschreibt in seinem Buch eine global herrschende Klasse, die den Hysteriegenerator [= mediale Verleumdungskampagnen, Sensationsberichterstattung] mit dem Versuch einsetzt, unerwünschte Volksbewegungen zu zerstören. Und in dieser Rezension weise ich auf den großartigen Schriftsteller Charles Hugh Smith hin, der in einem wunderbaren Diagramm die Verteilungsschere zwischen Arm und Reich in unterschiedlichen Ländern darstellt ‒ mit den USA in dieser Verteilungsungleichheit als weltweit führend. Natürlich wird das Establishment sagen, sie wüssten nicht, was diese Ungleichheit verursacht – was absoluter Quatsch ist. Wenn man sich anschaut, was die Ungleichheit verursacht, wird man erkennen, dass sie vom Bundeskreditmechanismus geschaffen wird, der auf krimineller Unternehmensbasis betrieben wird.

Also: Der Bundesregierung fehlen 21 Billionen durch illegale Transaktionen. 24 bis 29 Billionen flossen in die Rettungsaktionen, um verschiedene Sicherheiten zu finanzieren … wegen Derivatebetrügereien und wahrscheinlich einfach kaltblütig aus Diebstahl. Wir hatten massive kriminelle Unternehmen auf Bundesebene, wo das Finanzministerium und die Zentralbank zusammenarbeiteten. Das kann ich belegen. Geht man auf missingmoney.solari.com, findet man all meine Dokumentationen, seitdem ich Washington verlassen habe. Und das war meine Fehde mit Washington: Sie beteiligten sich an massivem Hypothekenbetrug und Hypothekensicherheitsbetrug. Das war der Kern der Sache, warum ich mit ihnen 11 Jahre Gerichtsprozesse geführt habe. Die Bundesregierung hatte sich das Recht herausgenommen, sich an massivem Sicherheits- und Bundes-Finanz-Betrug zu beteiligen. Und das ist die Ursache von Ungleichheit, die von Geheimhaltung umgeben ist. Hat man nämlich Insider-Informationen und alles andere läuft im Geheimen ab, Interviewern stehen die mit dem Insiderwissen alle hinter einem Einwegspiegel. Ob es sich nun um Kapital-Beschaffungskosten oder den Zugang zu Daten handelt – es gibt enorme Ungleichheiten alleine schon dadurch, dass man die Bundesregierung als kriminelles Unternehmen betreibt. Es ist eine Sache, ein kriminelles Unternehmen zu unterhalten, es ist eine andere Sache, dies mit den Steuergeldern der Bürger zu tun. Und der Grund, warum der Hysteriegenerator so laut aufgedreht wurde, liegt darin, dass dafür gesorgt werden muss, dass sich die Menschen hassen und darüber hinaus nicht die Tatsache erkennen, dass bereits ihr ganzes Geld gestohlen wurde und dieses Stehlen noch immer weitergeht.

Interviewer: Wo wir davon sprechen abgezockt zu werden – vielleicht könnten Sie erläutern, wie genau wurden diese 21 Billionen gestohlen?

C. A. Fitts: Das ist eine ganze Show für sich.

Interviewer: Ja, sicher, vielleicht in Kürze.

C. A. Fitts: Die amerikanische Wirtschaft ist der globale Führer in Sachen Geldwäsche. Behalten Sie das im Hinterkopf, ich werde jetzt stark vereinfachen. Im Grunde genommen betreiben unsere Geheimdienste und das Militär die organisierte Kriminalität auf dem Planeten. Das ist wichtig zu verstehen, und das ist eine der großen Herausforderungen für die Zentralbanken mit dem neuen Finanzsystem. Wissen Sie, all das Geld für die organisierte Kriminalität und den Krieg muss durch das Zahlungssystem gehen, welches durch die Zentralbanken betrieben und kontrolliert wird und durch Gebilde wie SWIFT, die sie selbst gegründet haben. Sie wissen also, wo jeder Groschen ist.

Interviewer: Ja, ja, ich frage mich, ob Sie uns noch etwas darüber erzählen könnten, wie die Zentralbanken oder wie die Regierung Krypto-Währungen einführen wollen.

C. A. Fitts: Also was ich noch bezüglich der Wahlen sagen wollte: Ein Problem sind die SDR, die Sonderziehungsrechte – das andere ist das Konjunkturpaket. Gerade jetzt spricht sich McConnell gegen ein großes Konjunkturpaket aus und gegen die Unterstützung derer, die es wirklich brauchen, während gleichzeitig Biden sagt, er will einen weiteren großen Lockdown. Ich will sagen, worum es bei dieser Debatte wirklich geht: Es liegt am Transhumanisten, der sagt: Wir wollen unabhängige Firmen und produzierende Unternehmen schließen. Aber weil sie noch nicht alle vernichtet werden konnten, beschließen wir eine weitere Runde, um die unabhängigen Fabrikanten vollends zu zerstören. Das Konjunkturpaket wird dabei helfen, sie finanziell abhängig zu machen. Ihr Einkommen wird ihnen weggenommen, Interviewern müssen sie ihre Firmen schließen. Man lässt sie nicht mehr arbeiten, aber dafür bekommen sie Schecks aus dem großen Konjunkturpaket, und so werden sie in staatliche Abhängigkeit gebracht. Das alles sind Strategien und Puzzleteile, um die Vision des Transhumanismus durchzusetzen. McConnell von der republikanischen Partei sagt: „Nein, das lasse ich nicht zu. Ich lasse nicht zu, dass die unabhängigen Produzenten stillgelegt werden.“ Darum geht es in diesem Krieg.

Interviewer: Genau, und wissen Sie was, es gibt immer ein paar Leute, die das hören und sagen: „Ah, ich glaube solchen Verschwörungstheorien nicht.“

C. A. Fitts: Ich muss Sie hier unterbrechen.

Interviewer: Okay, ich wollte eigentlich noch fortfahren …

C. A. Fitts: Ich muss Sie hier kurz stoppen. Also, ich wuchs als aktives Mitglied in einer Verschwörung auf, wissen Sie, das war so. Ich arbeitete in Washington, ich wuchs auf in Philadelphia. Philadelphia war eines der großen Zentren organisierter Kriminalität und ich wurde groß in einem Stadtteil, welche von Hypothekenbetrug zerstört wurde. Ich beobachtete seine Vernichtung von Grund auf. Und ich wurde groß in einer Welt von Freimaurern und Geheimgesellschaften und wir glaubten, dass Verschwörungen gut seien. Der Grund, warum wir glaubten, dass sie etwas Gutes seien, ist, weil man durch Transaktionen die Zukunft schafft. Das Verschreien von Verschwörungstheorien ist allerdings die Gehirnwäsche, welche die Leute machtlos hält. Das Vorgehen, Verschwörungen als Verschwörungstheorien zu brandmarken, wurde von den Geheimdiensten erfunden, um die Leute dahin zu bringen, ihre Machtlosigkeit zu bejahen. Nun, was ich Ihnen sagen muss: Es gibt Billionen von Verschwörungen auf dem ganzen Erdball, weil jeder da draußen seine Schienen in die Zukunft baut und sein Geld dafür benutzt. Also lautet meine Nachricht: Werde aktiv: „Ich will nichts von dem Mist hören!“ Werde aktiv!

Interviewer: Ich stimme Ihnen zu 100% zu, was Sie über Verschwörungen sagen. Was ich also sagen wollte, ist: Auch, wenn Leute nicht glauben können, dass ein so großer Betrug im Gange ist, müssen sie doch zugeben, dass diese Lockdowns Unternehmen kaputt machen. Und wenn dies im Winter für sechs bis acht Wochen wiederholt wird und das immer so weitergehen wird, Interviewern müssen sie zumindest den Schaden an der Wirtschaft zugeben. Wie gehen Sie damit um?

 

C. A. Fitts: Also hier sage ich, wie ich damit umgehe: Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Die meisten Menschen haben praktische Bedürfnisse und müssen sich in dieser Welt zurechtfinden, und es ist sehr schmerzhaft, sich der Tatsache zu stellen, dass die offizielle Wirklichkeit nicht wahr ist. Das kann sehr unangenehm sein. Deshalb gehen viele Leute bei praktischen Angelegenheiten einfach von Folgendem aus: Okay, ich tue jetzt einfach so, als ob die offizielle Wirklichkeit stimmt. Ich will ja keine Auseinandersetzung mit den Behörden und will einfach mein Leben leben.

Ich versuche also, mit den Leuten über die Aspekte zu sprechen, die Auswirkung darauf haben, wie sie ihre Zeit und ihr Geld verwenden. Sie wissen, dass ich zehn Jahre lang Investitionsberaterin war. Es ist mir wichtig, dass die Familien ihre Zeit und ihr Geld erfolgreich einsetzen. Ich versuche also, dass sie sich nicht auf das Gesamtbild fokussieren, sondern auf den Kurs, den diese Welt grade geht, und was sie tun müssen, um darin erfolgreich sein zu können. Okay, also versuche ich zum Beispiel, unsere Abonnenten auf lokale Lebensmittelsysteme zu fokussieren, denn eines der wichtigsten Themen ist, wie man großartige frische Lebensmittel erhält, und zwar solche, denen man trauen kann und die keine Nanopartikel und seltsame Inhaltsstoffe enthalten.

Wählen Sie aus tausenden Artikeln und machen Sie ihrem Unmut Luft

Sie wissen, dass im Weltwirtschaftsforum darüber gesprochen wird, wie großartig es ist, synthetische Lebensmittel und große Gewinne für Big Pharma zu erzielen. Diese wunderbaren Menschen, die uns Ritalin gebracht haben! Okay, also ich versuche sie auf praktische Dinge zu fokussieren. Andererseits versuche ich auch, sie dazu zu bringen, die Welt vom Standpunkt von „Mr.Global“ aus zu betrachten.

Interviewer: Erklären Sie uns kurz, was mit „Mr. Global“ gemeint ist.

C. A. Fitts: Okay, also einer der bestimmenden Aspekte des Lebens auf dem Planeten Erde ist, dass wir ein Regierungssystem haben, das geheim ist. Wie dem auch sei, mein Spitzname für das Komitee, das diesen Planeten regiert und das meiner Erfahrung nach bemerkenswert zentralisiert ist, ist „Mr. Global“. „Mr. Global“ ist also meine Metapher für das Komitee, das die Welt regiert. Das ist eine extrem vereinfachte Darstellung. Aber wenn man die Welt von Mr. Globals Standpunkt aus betrachtet, erkennt man, dass es viele Risiken, Probleme und Unsicherheiten gibt, und es ist viel schwieriger, als man denkt, mit der allgemeinen Bevölkerung zu kommunizieren und sie gar zu verwalten. Und leider sind wir in Bezug auf unser Verständnis der Realitäten und Risiken so weit auseinandergedriftet, dass Mr. Global nicht bereit ist, die Regierungsführung mit uns zu teilen. Er glaubt nicht, dass Demokratie funktioniert, weil wir zu diesem Zeitpunkt so verdummt sind, dass er uns nicht vertrauen kann, intelligente Entscheidungen zu treffen. Ich weiß, wie wir dorthin gekommen sind, und ich denke, es gibt einen Weg zurück zu einem wirklich demokratischen Verfahren. Aber wir sprechen davon, dass die Menschen in Bezug auf Recht, Regularien und Wirtschaftszusammenhängen intellektuell so weit voneinander getrennt sind, dass sie wie zwei verschiedenen Spezies geworden sind. Sie haben buchstäblich unterschiedliche Konzepte, wer man ist. Ich werde nie vergessen, als ich Assistenz-Sekretärin für das Wohnungsamt war und für den Minister arbeitete, der dafür bekannt war, in eine Art von psychotischen Wutausbrüchen zu geraten und seine Beherrschung zu verlieren. Ich war in einer Besprechung mit ihm, und er war so wütend auf den kalifornischen Regionalverwalter, dass er ihn in dieser Besprechung anschrie. Schließlich sagte der kalifornische Regionalverwalter zu seiner Verteidigung: „Herr Minister, ich musste es tun, es ist das Gesetz.“ Und der Minister schrie heraus: „Das Gesetz, das Gesetz, ich muss dem Gesetz nicht gehorchen. Ich unterstehe einer höheren moralischen Autorität“, und genau in diesem Moment konnte ich buchstäblich sehen, wie sich die Wirklichkeit teilte, und ich konnte die Szene aus dem Film „Eyes Wide Shut“ sehen mit den Geheimbünden in ihrem inneren Heiligtum. Er glaubte wirklich, dass er dem Gesetz nicht gehorchen müsse, solange er sich an die Regeln des Bundes hielte. Das Gesetz sei ein Witz, es sei irrelevant.

C. A. Fitts: Nun, die Sache ist die: Wenn Sie einen Richter haben, der eine Kontrollakte hat. Wissen Sie, ich habe elf Jahre lang gegen das Justizministerium gekämpft. Ich hatte mit vielen Richtern zu tun, darunter auch mit dem ehemaligen Generalrat der CIA, der bekannt dafür war, wie korrupt er war, und es war komisch, weil … Wissen Sie, wir kämpften und kämpften und kämpften und zermürbten ihn, bis er Angst bekam und schließlich kündigte. Ich denke, es ging so schnell, weil wir eine Webseite mit all den Dokumenten erstellt hatten, und auf einmal ‒ innerhalb zwei Wochen ‒ trat er ab. Es war lustig, das anzusehen. Nun, Transparenz ist sehr mächtig, die Transparenz ist sehr mächtig, aber fast jeder in einer wichtigen Position hat eine Kontrollakte. Das Leben kann sehr schön sein, wenn man da mitspielt. Aber es kann auch sehr gefährlich sein, man kann sein Leben verlieren, und ihre Kinder können ihr Leben verlieren, wenn man nicht mitspielt. Ich habe gesehen, wie Richter mit den positiven und negativen Aspekten gearbeitet haben. Ich habe das gesamte Spektrum gesehen: verdeckte Operationen, die Entwicklung von Bestrafungen usw., und es ist ein sehr gefährliches Geschäft.

Seit vielen Jahrzehnten sage ich zu meinen Abonnenten: Kümmern Sie sich nicht darum, wer der Präsident ist, kümmern Sie sich darum, wer Ihr Polizeioberkommissar ist, kümmern Sie sich darum, wer in Ihrem Stadtrat sitzt. Die gesamte politische Macht in den Vereinigten Staaten geht von der Basis aus. Wenn Sie also nicht genau wissen, was in 3100 Landkreisen vor sich geht … Wissen Sie, die Korruption findet auf Landkreisebene statt. Sie müssen also den Kampf vor Ort führen.

Der Grund, warum ich immer wieder versuche, alle wieder zum Thema Geld zurückzubringen, ist nicht, weil ich damit sagen will, dass Geld wichtig ist, sondern dass der größte Teil der Korruption durch Verletzung des Finanzverwaltungsgesetzes passiert. Hier könnte man den Hebel ansetzen, um sie zurückzulenken. Aber man muss sich die Zeit nehmen, sich hinsetzen und die Budgets, den Finanzbericht und das Gesetz lesen, um herauszufinden, wo die naheliegende offensichtliche Möglichkeit besteht, sie zurückzulenken.

Es hängt also von uns ab, eine Alternative zu finden. Wie können wir es der menschlichen Zivilisation ermöglichen, sich wirklich zu entfalten? Und wie können wir das Beste in der westlichen Zivilisation nähren, um diese Entfaltung zu unterstützen? Der Weg dies zu tun, ist, die Lichter anzuschalten. Und wir haben die Macht, die Lichter anzuschalten. Man kann uns nicht stoppen, denn so viel ist durch unabhängige Medien und durchs Internet ans Licht gekommen. Wir können die Lichter anschalten und damit beginnen, in unserem eigenen Landkreis Licht ins Dunkel zu bringen. Also enthülle dein lokales finanzielles Ökosystem und mache das als eine Gemeinschaft. Und beginnt darüber zu sprechen, wie man die negative Investitionsrendite in eine positive umwandeln kann.

Aber wir müssen unsere eigenen Fähigkeiten in dem Ganzen sehen und Verantwortung übernehmen! Wenn ich in den Vereinigten Staaten in einem Landkreis lebe, in dem es eine negative Investmentrendite gibt, wie kann ich Interviewern dafür sorgen, Licht in die Sache zu bringen – was in meiner Macht steht – und es ändern? Wir haben die Kraft, in unserem eigenen Landkreis etwas zu ändern. Wenn nur zehn Prozent der Bevölkerung in zehn Prozent der Landkreise aktiv werden und etwas verändern – die Ressourcen sind da. Aber wir müssen das Licht anschalten!

Interviewer: Wunderbar!

von hm.

 

Quelle:

https://www.kla.tv/2021-03-30/18421&autoplay=true

Jetzt zu den Protest-Produkten. Wir haben sowieso schon zu viel Zeit mit labern verbracht

Veröffentlicht in Interview, Lückenpresse, Staatsterror.