Kriegswaffe Wettermanipulation

Dokumentarfilm: The Dimming

Video Text zum nachlesen

Quelle Kla.tv

(…): Die Patente der Vereinigten Staaten: Erzeugung von Pulverspuren: Laminarer Mikrostrahlzerstäuber und Verfahren zum Versprühen von Flüssigkeiten in der Luft. Vorrichtung und Verfahren zum Ausstoßen von Materie aus einem Flugzeug: Die am Auslass vorhandene Flüssigkeiten oder Gase werden durch den Luftstrom durch das Rohr nach hinten weg vom abwärts gerichteten Teil des Flugzeugs ausgestoßen. System zur Luftzufuhr: In einem Teilbereich des Luftzuführungssystems wird die Flüssigkeit und/oder das Medium ausgewählt aus mindestens einem der folgenden Stoffe: Wasser, Gel, Pulver, Dekontaminierungsmittel, Mittel zur Wetterbeeinflussung, Mittel zur Behandlung von Ölkatastrophen und Mittel zur Brandbekämpfung. Erweitertes Luftverteilungssystem: Ein erweitertes Luftverteilungssystem befasst sich mit Problemen die auftreten, wenn Große Mengen von Flüssigkeiten, Pulvern und anderen Wirkstoffen in Flugzeugen transportiert und in der Luft verteilt werden sollen.

DANE WIGINGTON
Die vielleicht größte Lüge die der Bevölkerung auf der ganzen Welt aufgetischt wurde, ist die Lüge von den Kondensstreifen. Was wir an unserem Himmel sehen, ist keine Kondensation. Es sind mit wenigen Ausnahmen versprühte Partikeldispersionen.

ALLAN BUCKMANN
Sie sollten nicht dort sein, Düsentriebwerke verbrennen sauber, wenn also etwas aus ihnen herauskommt ist es ein Fremdstoff.

CHARLES JONES
Das sind absolut keine Kondensstreifen. Kondensstreifen verweilen nicht, sie lösen sich auf und gehen in die Wolkendecke über und zwar auf der Stelle!

CATHERINE AUSTIN FITTS
Und ich habe immer die Leute gefragt: Was ist das? Denn jetzt ist der Himmel nicht mehr blau, er fängt an grau zu werden. Und was ich feststellte war, dass es irgendwie nicht gesellschaftlich akzeptabel war. Wir tun alle so, als würde das nicht wirklich passieren und ich dachte: Das ist echt schlimm.

DANE WIGINGTON
Die meisten sind nicht vertraut mit dem wissenschaftlichen Begriff „Global Dimming“ – Globale Verdunkelung. Dieser Begriff bezieht sich auf die Menge an direktem Sonnenlicht, das die Oberfläche des Planeten aufgrund von lichtstreuenden Partikeln, die sich in der Atmosphäre ansammeln, nicht mehr erreicht. Und obwohl viele dieser Partikel aus der industriellen Umweltverschmutzung stammen, kommt die größere Menge aus den laufenden klimatechnischen Operationen zur Steuerung der Sonneneinstrahlung.

Dieses Triebwerk, ein High- Bypass-Turbofan-Triebwerk, ist das Triebwerk das sich an allen Militärmaschinen und allen Verkehrsflugzeugen befindet. Es ist im Wesentlichen ein düsengetriebener Fan.
Neunzig Prozent der Luft, die sich durch dieses Triebwerk bewegt wird nicht verbrannt. Dieses Triebwerk ist konstruktionsbedingt fast nicht in der Lage einen Kondensstreifen zu produzieren, außer unter seltenen und extremen Umständen. Und wieder haben wir Filmmaterial von Flugzeugen, die in der Höhe fliegen mit sichtbaren Düsen, die sich ein und ausschalten. Damit wäre das Thema abgehakt. Schon bevor der Mensch fliegen konnte, gab es den Versuch das Wetter zu verändern. Wir haben Patente
zur Wetterbeeinflussung, die über 100 Jahre zurückreichen.
Das sind historische Filme darüber, was man mit einem Doppeldecker machen kann, einem kleinen Doppeldecker, der eine sehr kleine Nutzlast trägt und man kann so vieles mit ihm machen. Wieviel mehr kann ein voll beladener Militärtransporter KC-10 KC-135, C-17 Globemaster? Wieviel mehr Material könnten sie in die Luft bringen?
Etwa, 500mal mehr mit einem einzigen Transportflugzeug.
In Bezug auf das Kondensstreifen-Narrativ, verweisen viele auf die Spuren die die
Bomber des Zweiten Weltkriegs hinterlassen haben, als Beweis, dass wir nur Kondensstreifen am Himmel sehen. Aber, „GeoengineeringWatch.org“ fand in Militär-archiven Filmmaterial, welches wir veröffentlicht haben. Von B 17 Bombern des Zweiten Weltkriegs, die in der Höhe, eine Sprüh-Dispersion ausstoßen.
Wir wissen, dass die Climate Engineering unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde.
Die Tests waren also absolut im Gange. Offensichtlich wurden diese Bomber für Beta- Test verwendet.
Das Filmmaterial beweist es.

RICHARD H.ROELLIG
Das Wetter war eine Waffe, die über Vietnam eingesetzt wurde. Würden Sie erwarten, dass dieses dann wieder aus der Betrachtung verschwindet? Nein, es war ein natürlicher Prozess die wissenschaftlichen Aspekte davon weiter auszubauen, um es in ihrem Waffenbestand verfügbar zu haben. Sollten sie also erwarten, dass es bei Bedarf verfügbar ist, um die Möglichkeit zu haben das Wetter zu modifizieren? Absolut, in diesem Land und in Anderen.

DANE WIGINGTON
Climate Engineering ist das Kronjuwel des militärischen Industriekomplexes.
Climate Engineering wurde eingesetzt, um Nationen auf der ganzen Welt zu destabilisieren und zu stürzen, um militärische Besetzungen durch feindliche Länder wie die USA zu ermöglichen. Wir wissen, dass bei einigen dieser Länder
die Niederschläge gekappt werden, weil sie dies vor der UNO erklärt haben. Wie z.B. der Präsident des Irans, der mit Nachdruck erklärte, dass die Wettermodifikationsprogramme der NATO die Niederschläge für den Iran stoppen würden.

CHATHERINE AUSTIN FITTS
Wir haben ein global operierendes Wirtschaftsmodell, das auf versteckter Macht basiert und ich habe sehr ernste Fragen, nachdem ich die finanziellen Muster beobachtet habe, inwieweit diese finanzielle Kraft Wetterkriegsführung, beinhaltet.

BILL VANDER ZALM
Die Leute kamen zu mir und erzählten mir davon. Deshalb habe ich mich an
die Regierung in Ottawa gewandt unter dem Gesichtspunkt der Informationsfreiheit.
Es gab einen 40-seitigen Bericht, von dem die Hälfte der Seiten einfach komplett leer war,
und die andere Hälfte hatte eine Menge leerer Stellen. Aber es gab genügend
Informationen, um mir zu sagen, ja sind sich bewusst, dass sie es Geoengineering nennen.

DAVID O.CARPENTER
Eines der großen Probleme ist, dass wir, wenn wir eine neue Technologie entdecken, ganz aufgeregt sind von den potenziellen Vorteilen dieser Technologie und oft die
Technologie einsetzen und benutzen, bevor wir eine Ahnung von den negativen Auswirkungen haben.
Sollte man nicht bedenken, dass jeder Atemzug, den wir nehmen mit hochgiftigen Partikeln beladen ist, die in unserem eigenen Körper verheerende Schäden anrichten.
Partikel, die von keinem Luftqualitätsprüfsystem erfasst werden. Und die offiziellen Luftqualitätsmessungen suchen nach pm10 oder pm2,5. 2,5 Mikrometer im besten Fall. Die klimatechnischen Nanopartikel sind exponentiell kleiner. Sie bleiben praktisch unentdeckt.

GEOMICROBIOLOGIST
Diese Nanomaterialien, erzeugen reaktive Sauerstoffspezies im biologischen Material. Geschädigtes Gewebe führt zu fortgeschrittener Alterung und verursacht
Krebs und ist Auslöser von Demenz.
Also ja, wir denken vielleicht, dass wir etwas positives für die Menschheit tun, um unsere Spezies zu retten, aber wir vergiften uns auch selbst.

DANE WIGINGTON
Mit dem Team, das wir bei „GeoengineerinWatch.org“ gebildet haben, waren wir schließlich in der Lage ein NOAA-Fluglabor zu erwerben. Wir waren im Stande in der Höhe zu testen, um die Elemente zu bestätigen, die an der Oberfläche auftauchten.
Aber unsere Absicht war es einen Flug mit punktueller Messung vorzunehmen. Wir konnten diese offensichtlichen Muster sehen, die sich am Himmel abzeichneten. Wir waren wirklich dankbar für die Möglichkeit in die Höhe gehen zu können.
Und auf dem Rückflug stellten wir fest, dass die Wolkenschicht
gesunken war, und wir entnahmen Proben unterhalb der Wolkenschicht. Wir nahmen Proben innerhalb dieser zusammenfließenden Schicht, und oberhalb davon.
Wir fanden genau die gleichen Elemente, die in den Patenten des Climate Engineering aufgeführt sind. Die gleichen Elemente, die wir bei unzähligen Oberflächentests von Niederschlägen auf der ganzen Welt gefunden haben.

[Musik]
Regierungen auf der ganzen Welt und die gesamte Klimawissenschaft
sagen der Bevölkerung eindringlich, dass klimatechnische Operationen, Maßnahmen zur Steuerung der Sonneneinstrahlung unverzüglich eingesetzt werden müssen, um die Erwärmung unseres Planten abzumildern, um zu versuchen das zu erhalten, was von seinen Lebensgrundlagen noch übrig ist.

DANE WIGIGTON
Selbst wenn die wache Bevölkerung versucht die Aufmerksamkeit von Wissenschaftlern und gewählten Vertretern darauf zu lenken, dass wir sehen, dass Climate-Engineering bereits an unserem Himmel überall auf der ganzen Welt durchgeführt wird, dass es bereits eingesetzt wurde, Laborversuche es beweisen, Filmmaterial es beweist, Dokumente es beweisen,¬- werden solche Vorgänge von Klimawissenschaftlern und offiziellen Stellen weiterhin geleugnet. Diese sagen uns, dass wir nicht wirklich sehen, was wir am Himmel sehen, Sie sagen uns, wenn Climate Engineering eingesetzt würde, würde es genauso aussehen, wie das, was wir an unserem Himmel sehen. Aber dann wiederrum sagen sie uns, dass wir nicht wirklich das Sehen was wir tatsächlich sehen. Das Paradoxe ist, je mehr die Klimaingenieure, den Planeten besprühen, die Ozonschicht zerstören, den Wasserkreislauf stören, und die Gesamterwärmung des Planeten erhöhen, desto mehr haben sie das Gefühl, dass sie diese Programme hochfahren müssen, um zu versuchen, einige der Schäden zu mildern, die diese Programme überhaupt erst verursacht haben. Das ist die wahre Definition des Wahnsinns.

DIETRISCH KLINGHARDT, PhD
Als Gesellschaft sind wir wie ein Güterzug, der auf eine kaputte Brücke zusteuert. Das ist nur ein paar Jahre von uns entfernt. Und ich glaube, die Leute verstehen nicht, die exponentielle Zunahme der Toxizität in der Umwelt. Diese Operationen sollten als das irrsinnigste Unterfangen betrachtet werden, das je von der menschlichen Rasse unternommen wurde. Diese Operationen zerstören systematisch alle Lebenserhaltungssysteme der Erde in dem Versuch, die Sonne auszublenden, mit dem kurzsichtigen und kurzfristigen Ziel den Planeten abzukühlen, und gleichzeitig die allgemeine Erwärmung zu beschleunigen.
Wenn diese Operationen fortgesetzt werden dürfen, schlagen die Klimaingenieure die Nägel in die dunklen kollektiven Särge.

GEOMOCROBIOLOGIST
Aus wissenschaftlicher Sicht und mit dem was wir über Nanomaterialien und ihre
Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt wissen, ist dies ist ein ernstes Problem und es rechtfertigt wirklich weitere wissenschaftliche Untersuchungen.

CHARLES JONES
Wir brauchen Antworten, um diesem nationalen Sicherheitsproblem auf den Grund zu gehen.

DANE WIGINGTON
Wenn die Bevölkerung rund um den Globus herausfindet, was ihnen von ihren
Regierungen angetan wurde ohne ihr Wissen oder ihre Zustimmung, wird es eine Schockwelle rund um den Globus geben. Das kann nicht von den kriminellen Regierungen eingedämmt werden, die jetzt die Kontrolle über unseren Planeten,
und die Zivilisationen überall auf der Welt übernommen haben.

CATHERINE AUSTIN FITTES
Indem wir Transparenz herstellen, werden so viele Dinge verändert, dass das Ganze sehr schwierig wird, weil man einen ganzen Planeten nicht mit sichtbarer Macht verwalten kann, sondern nur mit verdeckter Macht. Wenn wir transparent machen, wer an der verdeckten Macht beteiligt ist, wird das alles verändern.

DIETRICH KLINGHARDT, PhD
Schauen Sie sich ihre Alten, die Gesundheit an und Sie wissen was los ist, denn wenn Sie ihre Kinder lieben, schließen Sie sich uns an, um für das zu kämpfen, wofür
wir kämpfen müssen. Es ist nur e i n Kampf, es ist der richtige Kampf, es ist die richtige Sache.

DANE WIGINGTON
Und wenn die klimatechnischen Operationen, die die lebenserhaltenden Systeme der Erde entgleisen lassen nicht sofort aufgedeckt und gestoppt werden, werden alle anderen Herausforderungen für die menschliche Rasse hinfällig, weil der Planet kein Leben mehr unterstützen wird.
Wir befinden uns auf völlig unbekanntem Terrain. Praktisch das gesamte Netz des Lebens wird durch die laufenden klimatechnischen Operationen systematisch kontaminiert und dezimiert. Zusätzlich zu allen anderen Formen menschlicher oder anthropogener Aktivitäten, die im Netz des Lebens Verwüstung anrichten, ist Climate Engineering mathematisch, statistisch betrachtet, die größte und unmittelbarste Bedrohung der wir kollektiv gegenüberstehen, abgesehen von einer nuklearen Katastrophe.

(…..)
Es klingt wie reines Sinc Fiction aber es gibt eine wachsende Untergrundbewegung von Menschen,die glauben, dass unsere harte Dürre Teil einer Regierungsverschwörung ist.

(…..)
Hier werden haarsträubende Ideen, wie der Wetterkrieg und das Climate Engineering mit anderen Worten die Kontrolle des Wetters als grundlegende Tatsache akzeptiert.

DANE WIGINGTON
Climate Engineering ist ohne Frage der größte Einzelangriff auf die Umwelt, die die Menschheit je gestartet hat.

(...)
Dane Wigington, leitender Forscher von Geoengeniering Watch, schlägt Alarm.
Sie sagen, dass Climate Engeniering für die schlimmste Dürre in der Geschichte Karliforniens verantwortlich ist.
Dane ist an Skeptiker gewöhnt. Er war selbst einmal einer.
Reden ist billig für diejenigen, die nicht nachgeforscht haben. Ich wollte das auch nicht glauben. Sein Hintergrund ist die Solarenergie.
Aber er begann vor etwa einem Jahrzehnt auf eigene Faust zu forschen, nachdem er den Verdacht hatte, dass etwas die Sonnenenergie teilweise daran hindert, sein Solarhaus zu erreichen.

DANE WIGINGTON
Ich bin in Südkalifornien aufgewachsen, erstickt in einem Meer von Smog. Keiner der Erwachsenen um mich herum schien besorgt über die Bedingungen. Aber für mich war das Leben und das giftige Quecksilber unerträglich.
Ich habe den Immensen Schaden, der den Planeten durch zahllose Formen menschlicher Handlungen zugeführt wurde, immer voll erkannt. Ich hielt Vorträge über die anthropogene globale Erwärmung. Ich träumte von sauberer Luft und blauem Himmel. Ich träumte davon in einer unberührten Wildnis, abseits des Stromnetzes zu leben. Ich ließ mich treiben, pflanzte Bäume und beobachte sie beim Wachsen und Gedeihen. Ich träumte davon, mit den wilden Bewohnern des Waldes zusammen zu leben. Endlich erreichte ich die ruhige Umgebung, nach der ich mich so lange gesehnt hatte. Einen abgelegenen, bewaldeten Berggipfel in Nordkalifornien. Doch der Traum verwandelte sich bald in einen Alptraum. Als ich begann, erhebliche Mengen an Solarstrom aus meinem netzunabhängigen Haus in der Wildnis zu verlieren, wusste ich, dass etwas radikal falsch war. Uns wird offiziell gesagt, dass die von Flugzeugen hinterlassenen Spuren am Himmel, die sich ausbreiten und manchmal den gesamten Horizont bedecken, nur Kondensation sind. Nun, das Kondensstreifennarativ ist vielleicht die größte Lüge, die der Bevölkerung auf der ganzen Welt jemals aufgetischt wurde. Es ist nicht möglich, dass Kondenswasser zeitweise 60, 70, sogar 80% meiner Sonnenenergieaufnahme blockiert. Ich begann das Thema Geoengineering bzw. Climateengineering zu recherchieren. Programme, von denen uns Regierungen rund um den Globus und in der Klimawissenschaftsgemeinde erzählten, dass es sich nur um Vorschläge handelte und doch waren sie am Himmel über mir zu sehen.

Selbst heute noch, wurde uns von der Klimawissenschaftsgemeinde fälschlicherweise gesagt, dass wir eine letzte Karte ausspielen müssen, um den totalen Klimakollaps, das totale Zusammenbrechen des Planeten abzuwenden. Aber das ist in der Tat eine Lüge! Climateengineering-Patente zur Wetterveränderung reichen mehr als 100 Jahre zurück. Alle verfügbaren Daten deuten jedoch daraufhin, dass die Programme erst mals unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg in großem Massstab eingesetzt wurden und über den Polarregionen zum Einsatz kamen. Um die Größe der polaren Eisdecke zu erhöhen und so zu versuchen die Temperaturen der Erde zu regulieren.

LYNDON B. JOHNSON
Damit ist der Grundstein für die Entwicklung eines Wettersatelliten gelegt. Das wird den Menschen erlauben, die Weltgeschichte der Erde zu bestimmen und letztlich das Wetter zu kontrollieren. Und derjenige, der das Wetter kontrolliert, wird die Welt kontrollieren.

(...)
Zahhlreiche Regierungsdokumente, die auf Geoengeniering Watch.org gepostet wurden, einige sogar 800 Seiten lang, weißen, dass weltweit Regierungen sogar, Regierungen, die von der Öffentlichkeit als feindselig wahrgenommen werden, in der Frage des Climateengineerings tatsächlich zusammenarbeiten, aufgrund der grenzüberschreitenden Auswirkungen. Sie können nicht das Klima über ihrem eigenen Land manipulieren ohne den gesamten Planeten zu beeinflussen. Sie arbeiten alle gemeinsam an diesen Themen und andere Regierungen rund um den Globus arbeiten entweder aktiv oder passiv mit.

(...)
Experimentiert die Regierung mit unserem Wetter? Die Leute sagen, die Regierung ist da oben in den Flugzeugen und sprüht alle Arten von Chemikalien, um das Wetter zu verändern oder zu manipulieren.
Es nennt sich Geoengineering und bekämpft die globale Erwärmung, in dem ein chemischer Staub in die Atmosphäre eingebracht wird, der schädliche Sonnenstrahlung zurück ins All reflektiert.

Prof. Gregory Benford:
Man könnte z.B. Bariumoxid verwenden, das große, flauschige Wolken macht. Aber
man könnte auch winzig kleine Mengen Aluminium nehmen, die in der Umwelt unschädlich sind und im Grunde das Klima steuern.

(...)
Es gibt derzeit 172 Gesetzesentwürfe vor dem US-Senat, die mehr Programme zur Wettermodifikation fordern.
(…)
Ein Gesetz zur Wettermodifikation, das aus der Forschung zitiert und versucht die natürliche Entwicklung der atmosphährsichen Wolkenformen durch künstliche Methoden zu verändern oder zu kontrollieren.

JOHN HOLDREN
Meine persönliche Meinung ist, dass wir Geoengineering im Auge behalten müssen. Wir müssen es uns sehr gründlich ansehen, weil wir vielleicht verzweifelt genug werden, es einsetzen zu wollen.

BILL GATES
Es gibt eine Reihe von Forschungen, über das was man Geoengineering nennt.
Das sind verschiedene Techniken, die die Erwärmungen um 20 oder 30 Jahre verzögern würden, damit wir die Sache in den Griff bekommen.

DANE WIGINGTON
Das erklärte Ziel einiger der weltweit anerkanntesten Geoingenieure, wie Dr. David Keith und Dr. Ken Caldeira ist es jährlich 10-20 Millionen Tonnen Nanopartikeln in den globalen Himmel zu blasen. Das ist eine unvorstellbare Menge an Material. Dieses Material kommt zu der industriellen Verschmutzung hinzu.

DAVID KEITH
Richtig, es geht darum, wie wir den Planeten manipulieren. Es ist eine Tatsache oder eher eine unangenehme Tatsache, aber es ist Fakt, dass wir die technischen Möglichkeiten haben, das zu tun. Die wirken alle schnell, sind billig und im Grunde genommen nicht geeignet die Probleme zu lösen. Wie steuert man etwas, bei dem man ein einziges Land einen enormen Einfluss aus das Klima des gesamten Planeten haben kann? Und bei dem es Gewinner und Verlierer auf eine Art und Weise gibt, die wirklich unvorhersehbar sein könnte. Ich meine, nicht um ihnen Angst zu machen, aber ich denke, man könnte sich Szenarien vorstellen, die zu einem Krieg führen.

JOHN BRENNAN
Ein weiteres Beispiel ist eine Reihe von Technologien, die oft unter dem Begriff Geoengineering zusammengefasst werden. Die möglicherweise helfen könnten, die erwärmende Wirkung des globalen Klimawandels umzukehren. Eine davon, die meine persönliche Aufmerksamkeit erregt hat, ist die Einbringung von Aerosolen in der Stratosphäre.

DAVID KEITH
Es gibt alle möglichen Arten, wie man das machen könnte. Aber die gängige Idee war immer Schwefelsäure in die Stratosphäre zu sprühen, 20 km über unseren Köpfen und dies zu benutzen, um die Erderwärmung des Planeten zu stoppen.

(...)
Das Beispiel, das viele Leute anführen, war als der Vulkan Mount Pinatubo explodierte und all diese Asche ging in die Luft und hatte einen kühlenden Effekt auf die Erde.

(...)
Und die Leute hatten seit Mitte der sechziger Jahre vorgeschlagen, dass man künstlich Staub in die Atmosphäre bringen könnte, um den Planeten zu kühlen. Nicht, dass das eine gute Lösung für die globale Erwärmung wäre. Das wäre es nicht! Aber es zeigt die Art und Weise, wie wir stets die Fähigkeiten entwickeln, den Planeten mit vergleichsweise großer Leichtfertigkeit zu manipulieren.

DAVID KEITH
Dieser Schwefel in der unteren Atmosphäre, überdeckt einen Teil der Klimaerwärmung durch CO2.

(…) Ist das die globale Verdunklung oder was?

(…) Ja!

KEN CALDEIRA
Es gibt maßgebliche Ideen, im Grunde das zu simmulieren, was große Vulkane tun. Stoffe in die Stratosphäre bringen, die das Sonnenlicht reflektieren.

DAVID KEITH
So, das Problem ist das folgende: Wenn man Schwefeldioxid wirklich in die Stratosphäre bringt, kondensiert es nicht. Man könnte deshalb Aluminiumoxid hinzufügen. Aluminiumoxid hat eine sehr hohe Brechung, ist sehr klein, verklumpt nicht und die Teilchen lassen sich so formen, dass sie bestimmte Eigenschaften haben. Man kann sie bis in die Stratosphäre bringen und die Teilchen in der Nähe der Pole konzentrieren. Die Kosten sind so günstig, dass sich die reichsten Menschen auf diesem Planeten sogar wohl eine Eiszeit kaufen könnten.
Es ist außerordentlich billig. Ich wusste, dass es billiger war als sie mir ein Angebot in Tonnen machten. Es ist auch wahr, dass die Partikel, je größer sie sind, viel schneller ausfallen. Wir sind irgendwie einen Schritt zurückgetreten und haben gedacht: Okay, wie würde man eigentlich die Teilchen in die Stratosphäre bringen? Das ist wirklich Technik!
Wenn es ein Aerosole in der Stratosphäre sein sollten, würden sie wahrscheinlich von Flugzeugen dort hingebracht, beginnend mit einer Flotte von nur 2 oder 3 modifizierten Business Jets. Sie ist, wenn man durch die Veränderung einiger kleinerer Details die Abgasfahnen an einem Flugzeug abbläst, kann man durch diese Art des Sprungs tatsächlich viel kleinere Teilchengrößenverteilung erreichen. Es gibt daher alle Arten von Nebenwirkungen. Ich komme gleich darauf zu sprechen, aber wenn man z.B. Schwefelsäure in die Stratosphäre einbringt, könnte man das Ozon dort zerstören. Kleinere Größen bedeutet mehr Oberfläche, aber mehr Oberfläche bedeutet weniger Ozon.

(…) Wird dieses Zeug in der Stratosphäre einige Menschen umbringen, oder werden wir einfach geopfert? Das ist eine naheliegende Überlegung. Wenn es 1 Millionen Menschen tötet, ja. Und wir nur 1% mehr machen, dann töten wir einfach Zehntausend Menschen mehr!

(…) Sie können rechnen!

(…) Okay, aber das, also das Töten von Menschen ist hier nicht das Ziel.

(…) Wenn ich eine Entscheidung treffen würde, oder es eine kollektive Entscheidung wäre ein Geo-Engineering-Programm zu machen und man legt die Art des Programms fest, denke ich, dass es mehr Sinn macht etwa eine halbe Millionen Tonnen pro Jahr einzusetzen. Sie könnten am Ende viele zehntausende Menschen pro Jahr als direkte Folge dieser Entscheidung töten.

KEN CALDEIRA
Und so ist das Einzige was wir tun können um den Planeten herunter zu kühlen, oder was die Gesellschaft tun kann um den Planeten herunter zu kühlen, diese Art von Technologien einzusetzen.

(…):
Nebenbei bemerkt, ist es nicht wirklich ein moralisches Risiko. Es ist eher wie ein Freifahrtsschein für unsere Enkelkinder. Es bedeutet, dass es Gewinner und Verlierer geben wird, genau wie es Gewinner und Verlierer für CO2 gibt, aber es sind andere Gewinner und Verlierer! Das macht also das Problem.
Wenn es etwas gibt, das schwieriger zu lösen ist, dann ist es die Einführung einer weiteren Dimension der Komplexität in das Klimaproblem des Planeten.

CATHERINE AUSTIN FITTS
Was wir in finanzieller Hinsicht beobachten ist, dass ein großer Teil der öffentlichen Politik auf der Grundlage der Theorie gefördert wird, dass wir einen Klimawandel haben. Und doch sprechen wir in dieser Diskussion nie darüber, was dieses ganze Sprühen soll, und was das damit zu tun hat. Das Wetter zu manipulieren gibt einem die Möglichkeit Dürreperioden zu überwinden oder zu verhindern. Es gibt einem die Fähigkeit sie herbeizuführen, wenn man nicht mitmacht. Und das Geniale daran eine Dürre herbeizuführen ist, dass es keine öffentliche Unterstützung dagegen geben wird. Diese Art der unsichtbaren Kriegsführung ist also, wenn sie möglich ist, sehr effektiv! Das scheint mir sowohl positiv als auch negativ zu sein. Nun, stellen Sie sich mal vor, wenn man das Wetter über längere Zeiträume vorhersagen kann, wie viel Geld man damit verdienen kann. Sie wissen schon, wo man damit Geschäfte machen kann. Wie legt man in dieser Welt Geld an?

DANE WIGINGTON
Viele Leute schreiben mir verwirrt und fassungslos wie es möglich ist, dass solch kolossale Programme am Himmel über unseren Köpfen stattfinden können. Programme, des Climate Engineerings und des Managements der Sonneneinstrahlung, die buchstäblich die Lebenserhaltungssysteme der Erde dezimieren. Und diese Programme werden von keiner einzigen offiziellen Quelle bestätigt. Nicht einmal von der Klimawissenschaftsgemeinde! Diese hat, in der Tat, die menschliche Rasse und das gesamte Netz des Lebens verraten indem sie den laufenden Climate Engineerings-Elefanten an unserem Himmel leugnet. Und die Leute, die mich angeschrieben haben sind perplex, wie solche Gräueltaten über so viele Jahrzehnte andauern können! Und wir haben immer noch die offizielle Leugnung und wir haben eine Bevölkerung, die nur allzu bereit ist, diese Leugnung zu akzeptieren.

Ich fing an, auf einige der primären Elemente zu testen, die in den Patenten für Climate Engineering und Solar-Radiation-Management (Management zur Sonneneinstrahlung) genannt werden. Angefangen mit Aluminium, Barium und Strontium. Mein Test kam von dem staatlich zertifizierten Labor zurück. Zu meiner Bestürzung waren diese Elemente tatsächlich in signifikanten Mengen vorhanden und nachfolgende Tests zeigen höhere und höhere und höhere Mengen! Sie stiegen immer weiter an, bis ein Test ein Wert von 3450 Parts per Billion (ppb) an Aluminium aufwies.

Das ist hochgiftiger Regen. Ich wusste, dass mein Leben nie wieder dasselbe sein würde, weil ich nicht wegsehen kann. Es ist für mich völlig unerträglich, unter einem giftigen Himmel zu leben. Und was ist mit den Bäumen? Was ist mit den Fledermäusen, den Bären? Den Vögeln, den Bienen? Sie haben keine Stimme, außer die unsere. Von diesem Moment an begann ich zu versuchen, dieses Thema ans Licht zu bringen. Anfangs würden nur wenige zuhören. Wenige würden sich die Daten ansehen. Aber im Laufe der Zeit, wenn immer mehr Menschen aufgebracht sind und erkannt haben was es bedeutet, wenn man versucht, mit dem Wetter GOTT zu spielen und das System zur Erhaltung des Lebens zu manipulieren, würden sich mehr und mehr einzelne Menschen aus verschiedenen Bereichen anschließen und versuchen, Alarm zu schlagen.

ALLAN BUCKMANN
Ich möchte Ihnen sagen, dass wir in sehr großer Gefahr sind durch die Verschmutzung die über uns hereinbricht. Wir sind vom militärisch-industriellen Komplex in die Irre geführt worden. Und sie sind verantwortlich für die Wolkenbildung und die Wettermanipulationsprogramme.

MARIO RAMIREZ
Ich habe 4 Jahre meines Lebens geopfert um die Menschen in meinem Land zu verteidigen. Nur um nach Hause zu kommen und festzustellen, dass es hier im Inland größere Bedrohungen gibt.

JEFF NELSON
Etwas geht da vor sich! Ich weiß nicht, wer es ist oder warum sie es tun. Alles, was ich bezeugen kann, ist, dass es nicht natürlich und nicht normal ist.

FRANCIS MANGELS
Der Aluminiumgehalt des Regens sollte gleich Null sein!

IRAJA SIVADAS
Und es gibt Argumente, dass Aluminium sehr verbreitet zu finden sei. Aber Aluminium ist nur in einer gebundenen Form verbreitet. Es kommt nicht in freier Form vor. Und wir finden hohe Raten von freiem Aluminium.

MARK MC CANDLISH
Weil man so viele kleine Partikel in der Luft verteilen kann vergrössert sich ihre Oberfläche dramatisch, weil es so viele von ihnen gibt. Wenn Sie in die Sonne schauen sehen Sie einen weissen Schleier, der aus Aluminium besteht, das gerade in der Luft schwebt. Und das stammt von den Flugzeugen.

DAN WIGINGTON
Das Solar-Radiation-Management (SAM) soll die Sonne blockieren, das ist der erklärte Zweck. Die Folgen scheinen bei diesen Programmen nicht berücksichtigt zu werden. Aber das ist das erklärte Ziel in fast allen UN- und Global-Governments-Dokumenten für diese Programme.

DR.HAMID RABIEE
In den letzten 5 Jahren habe ich gesehen, dass sich die Zahl der Patienten mit Alzheimer, Parkinson und anderen neurogenerativen Krankheiten enorm erhöht, fast vervierfacht hat!

JOSEPH MARMAN
Das Gesetz der Vereinigten Staaten besagt, dass man nicht mit dem amerikanischen Volk experimentieren darf. Und wenn man es tut, muss man es innerhalb von 30 Tagen dem Kongress melden. Wo ist der Beweis, dass dies getan wurde?

WILLIAM BLACKWELL
Aber es ging auch darum die Medien dazu zu bringen, darüber zu berichten.

ROSALIND PETERSON
Also, wir müssen alle die Konsequenzen tragen, derer wir uns vielleicht nicht bewusst sind. Und es ist wichtig, dass wir uns alle zusammentun und diesen Programmen einen Riegel vorschieben- und sie solange wie möglich öffentlich diskutieren. Und ich möchte das Sie alle wissen das es wichtig ist, dass wir erkennen, dass dies nicht normal und natürlich ist. Dass dies Programme sind, experimentelle Programme, die zurzeit durchgeführt werden. Und wir alle müssen aufstehen und sagen: NEIN!

(…)
Dieser Flugzeugtyp kann für die Ausbringung aller Arten von Kampfstoffen verwendet werden. Das Versprühen von Kampfstoffen aus Flugzeugen mit dem Aero X2A hat sich in Feldversuchen als sehr effektiv erwiesen. Für größere Flugzeuge hat die Luftwaffe die Sprühausrüstung perfektioniert. Diese B17 hat mehrere Sprühdüsen und trägt den Tank im Bombenschacht.

CHARLES JONES
Ich bin Charles Jones, Brigadegeneral der US-Luftwaffe im Ruhestand. In den Jahren 1953 bis 1962 war ich in Deutschland stationiert. Währenddessen wurden wir 1959 nach England verlegt wo wir dem 42. taktischen Aufklärungsgeschwader mit doppeltem Auftrag zugeteilt waren- Elektronische Gegenmaßnahmen und Wetteraufklärung. Wir hatten auch den Auftrag, Kondensstreifen von Düsenflugzeugen in unserem gesamten Verantwortungsbereich und in Europa, Nordafrika, dem Mittelmeer und dem Ostatlantik zu melden. Wir waren verantwortlich für die genaue Höhenbestimmung aller Kondensstreifen von Düsenflugzeugen, die innerhalb des Gebietes sowohl im Rahmen der Wetter, als auch ECM-Aufklärung festgestellt wurden. Wir wurden zu Experten für Kondensstreifen von Düsenflugzeugen und all ihren Eigenschaften, die sich von den weißen Flugzeug-Sprühspuren, die aus wissenschaftlich nachweisbaren Belastungen durch Aluminiumpartikel und andere giftige Schwermetalle, Polymere und chemischen Komponenten bestehen, deutlich unterscheiden. Das sind die langen weißen Sprühfahnen, die verweilen und sich langsam zu einer leichten Wolkendecke ausbreiten. Dies bedeckt bald ganze Gebiete mit einer geschlossenen, sehr leichten Wolkendecke. Wir werden dem Klimawandel nie auf den Grund gehen können, bis wir alles über Geo-Engineering und die Katastrophen, die es verursachen kann und verursacht, auf den Tisch gelegt wird.

RICHARD H. ROELLIG
Mein Name ist Richard Roellig. Ich diente 34 Jahre lang in der Luftwaffe der Vereinigten Staaten. Ich konnte den Rang eines Generalmajors erreichen. Ich war in der Abteilung für Beschaffung tätig, entwickelte neue Waffensysteme und lies ein großes, streng geheimes Programm drei Jahre lang, laufen. Während der zehn Jahre die ich bei der (…) arbeitete, war der Kontakt zu verschiedenen Programmen auf das beschränkt woran man arbeiten sollte. Obwohl ich immer noch die Zulassung für streng geheime Programme hatte und mit bestimmten Programmen in Berührung kam, gehörte das nicht dazu. Das war abgeschottet, so wie es sein sollte. Und wenn man keinen direkten Einfluss hatte oder nicht persönlich daran beteiligt war, hätte man diese spezielle Befugnis nicht erhalten. Es geht zurück bis etwa zum Oktober 2017. Ich wohne in der Nähe einer Luftwaffenbasis hier in Tucson/Arizona, Davis Monthan Air Force Base. Die Flugzeuge die da starten machen ihr Flugtraining usw. Und da ich mein ganzes Leben in der Nähe der Air Force gelebt habe - mein Vater war sogar Pilot - wurde mir klar, dass die Kondensstreifen die aus einigen der Flugzeuge in der Umgebung kamen, nicht normal aussahen. Sie hatten eine andere Textur.
sie breiteten sich anders aus.

So fing ich an, mit ein paar Ex-Piloten zu sprechen, die Teile der Organisationen sind und sie zu bitten, sich das anzusehen.
Meine Frau ist Pilotin. Ich hatte sie aus dem Haus geholt. Wir sahen uns die Kondensstreifen an, und es war offensichtlich, dass sie nicht normal waren. Also haben wir daraufhin angefangen, ein bisschen zu forschen.

ALLAN BUCKMANN
Ja, wir nannten es den Elefanten am Himmel. Ich meine, jeder auf dem Planeten schaut nach oben und sieht diese Sprühaktionen, die dort stattfinden. Ich wurde durch meinen Hintergrund als Wetterbeobachter bei der US-Luftwaffe in die Analyse von Wetterveränderungen einbezogen. Und als ich mir die Sprühwolken am Himmel ansah, wurde mir klar, dass das sicherlich nicht normal ist.
Deshalb habe ich diese abnormalen Wolken lange Zeit beobachtet.

CATHERINE AUSTIN FITTS
Ich begann etwas über Geoengineering zu lernen und das auf eine sehr persönliche natürliche Art und Weise. 1998 beschloss ich, Washington zu verlassen. Ich kaufte ein kleines Anwesen in einer Gemeinde in Tennessee und ich hatte immer noch geschäftlich in Washington zu tun. Also fuhr ich zwischen Tennessee und Washington hin und her. Aber ich war auch im ganzen Land unterwegs und traf mich mit verschiedenen Leuten und versuchte zu verstehen, was in der Wirtschaft vor sich ging. Und während ich so hin- und herfuhr, sah ich dieses ganze Gesprühe. Man sah buchstäblich Flugzeuge, die sich in sehr ungewöhnlichen Mustern kreuzten, oder sie flogen hin und her, und man bekam diesen Teppich aus kreuz und quer Versprühtem, der einfach lange Zeit am Himmel hing. Als Investor rechnet man das im Kopf zusammen. OK, wir haben zwei Flugzeuge, die so viele Stunden über diesen Bezirk fliegen und so viel Zeug ausbringen. Das ist sehr teuer. Wer bezahlt das? Und ich recherchierte zu der Zeit über eine Menge Geld, das von der Bundesregierung auf verdeckte Weise verschwunden war. Auf der einen Seite dieses ganze verschwundene Geld, auf der anderen Seite hatte man dieses unglaublich teure Sprühprogramm am Laufen.

DANE WIGINGTON
Die laufenden globalen Climate Engineering Operationen müssen als ein neues Manhattan-Projekt in einer Größenordnung betrachtet werden, die fast unvorstellbar ist. Regierungen auf der ganzen Welt beteiligen sich entweder aktiv oder passiv an dem andauernden Climate Engineering Wahnsinn und zwar alle aus ihren eigenen Gründen. Alles in dem Bestreben, den „business as usual“ bis zum letztmöglichen Moment aufrechtzuerhalten.

KRISTEN MEGHAN EDWARDS
Geoengineering findet statt, es fand schon immer statt. Es ist nicht neu und Ihre Steuergelder finanzieren das. Nun, mein Name ist KRISTEN MEGHAN EDWARDS. Ich bin Veteranin der US Air Force, ich habe 9 Jahre im aktiven Einsatz gedient und in der Bio- und Umwelttechnik gearbeitet. Nach meiner ehrenvollen Entlassung arbeitete ich für die Veteranenbehörde und die Veterans Health Administration als Industriehygienikerin und Umweltspezialistin. Als Industriehygienikerin war es also meine Aufgabe, Menschen vor Dingen wie krebserregenden Schwermetallen und gefährlichen Materialien zu schützen. Und dadurch wurden alle Dinge, die neu zur Basis kamen, durch ein sogenanntes Air Force Formular 3952 genehmigt. Und dies bedeutete eine Beschaffung von Gefahrgut. Damit also eine Chemikalie auf die Basis gebracht werden konnte, muss es ja an eine bestimmte Aufgabe gebunden sein. Wenn also Flugzeuge lackiert wurden, wussten wir, wohin die Farbe ging und wofür sie verwendet wurde. Das war alles wegen der Haftpflicht. Wenn man nun beginnt, Stoffe auf der Basis zu finden, die man versucht, von der Basis zu entfernen und durch verschiedene industrielle Prozesse herauszubekommen, war das ein Warnsignal für mich und sagte mir tatsächlich, dass ich meine eigene Forschung betreiben sollte. Ich stellte mir die Frage, warum die vielen Leute, die in allen Zweigen des Militärs im Umweltbereich arbeiten, nicht an die Öffentlichkeit gehen. Ich glaube nicht, dass viele Leute die Punkte verbinden, und ich wäre nicht darauf gestoßen, warum diese Bestandteile auf die Basis gebracht wurden, wenn ich nicht von Geoengineering gehört hätte. Also denke ich oft, dass die Leute eine Operation unterstützen, aber nicht wirklich externe Informationen gesehen haben, um sie mit dem Grund zu verbinden, warum dies geschieht. Wenn man sieht, wie viel Geld vom Steuerzahler für Militäroperationen ausgegeben wird, egal, ob in Friedens- oder Kriegszeiten ... wenn man sieht, wie viel Geld ausgegeben wird, um Gefahren zu reduzieren, die die menschliche Gesundheit und die Umwelt beeinträchtigen, dann steht das in völligem Widerspruch zu Geoengineering, das Ausnahmeregelungen für Kriegszeiten nutzt, um nicht durch die Umweltschutzbehörde EPA* [Anmerkung Redaktion: EPA = United States Environmental Protection Agency] angeklagt zu werden. Das ist eine riesige Verschwendung, das ist Betrug und Verschwendung durch die US-Regierung. Und dass dies weiterhin erlaubt ist, ist für mich unfassbar.

PAUL HELLYER
Nun, ich denke, das ist eins der gefährlichsten teuflischen Dinge, die uns je passiert sind. Es ist das gefährlichste, was es gibt, abgesehen von einer nuklearen Katastrophe. Also nehme ich es sehr, sehr ernst und werde alles tun, was ich kann, um zu versuchen, das Problem aufzudecken und die Leute zu ermutigen, das gleiche zu tun.

GEOMICROBIOLOGE
Nun, während ich aufwuchs, war ich wirklich ein Fan von Kurt Vonnegut. Kurt schrieb einige bemerkenswerten Werke und später erfuhr ich, dass das meiste Futter für diese Werke aus der Arbeit seines Bruders (…) stammte, der ein Wissenschaftler bei General Electric unter (…) war, dem leitenden Wissenschaftler dort. Diese Arbeit konzentrierte sich auf die Herstellung von Eiskristallen bei erhöhter Temperatur unter Verwendung einer Verbindung namens Silberjodid. Ich möchte Sie mit ins Labor nehmen und Ihnen ein paar der Experimente zeigen, die uns zu unseren Outdoor-Experimenten und der Umwandlung von Wolken in Schnee geführt haben.
Dies ist das Bild der ersten künstlichen Wolke, die wir letzten November erzeugt haben, indem wir Trockeneis aus einem kleinen Spender in den Unterteil des Flugzeugs gegeben haben Unter bestimmten Bedingungen lassen sich auf diese Weise natürlich auch vollwertige Schneestürme erzeugen. Die Natur hat endlich erlaubt, ein klein wenig das Wetter zu beeinflussen.

GEOMICROBIOLOGE
Das war etwas, woran Wissenschaftler in den 40er, 50er und 60er Jahren gearbeitet hatten und was wahrscheinlich auch eingesetzt wurde. Auch heute noch. Die Forschung von (…) und (…) fiel mit den Veränderungen an unserem Himmel zusammen. Als diese Programme oder zumindest diese Art von Forschung zunahmen, begann sich der Himmel zu verändern. So kam meine erste wirkliche Beobachtung in mein Bewusstsein dafür. Ich schaute nach oben und sah die im Himmel gemusterten Spuren, welche von Flugzeugen verursacht wurden und sich dann zu zusammenfließenden Schichten entwickelten, die vielleicht hunderte von Meilen treiben würden. Diese verändern das Wetter und die Temperatur um einen herum. Auch die Lichtintensität sowie die Qualität des Lichtes verändern sich dadurch. Es war komisch, dass es nicht wirklich viel veröffentliche Literatur über diese Stoffe gab. Es existierten einige Regierungsberichte, in denen ich gegraben hatte. Es gab einige Hinweise darauf, dass diese Art von Forschung durchgeführt wurde. Und tatsächlich gab es eine Präsentation, in der Dane Wigington einige Fragen zu den diskutierten Stoffen und ihrer möglichen Rolle in Programmen zur Wetterveränderung stellte.

DANE WIGINGTON
Studien zur Luftqualität unter anderem vom Kalifornia Air Quality Resource Board haben Partikel im µm-Bereich als besonders schädlich für die menschliche Atmung bezeichnet. Bei all den Diskussionen heute habe ich keine Erwähnung dieses Feinstaubs gehört. Wurde dies untersucht und auch die Auswirkung eines hochreaktiven Metalls wie Aluminium auf die Vergiftung von Böden und Gewässern?

ALAN ROBOCK
Die Frage ist, was wären die Auswirkungen dieser Stoffe auf die menschliche Gesundheit, wenn sie in die Stratosphäre herunterkommen würden. Insbesondere kleine Partikel von Aluminium. Wir haben uns in unserem Quantenmodell angesehen, wie viel zusätzlichen sauren Regen man durch den Schwefel aus der Stratosphäre bekommen würde und zwar bei einer Rate von 5 Megatonnen bis 10 Megatonnen Sulfat pro Jahr. Und es stellte sich heraus, dass diese Menge so viel kleiner ist als das, was der Mensch jährlich durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe als Nebenprodukt in die Troposphäre einbringt. Selbst in unberührten Gebieten hätte der Boden eine andere Kapazität und es wäre nicht schädlich.

DAVID KEITH
Also die Kollegen, die an dem Programm für Aerosole gearbeitet haben, sind eigentlich ein funktionaler Teil von … du weißt schon, die sich für die Auswirkung auf die menschliche Gesundheit konzentrieren. Obwohl wir es nicht veröffentlicht haben, war das das allererste, was wir gemacht haben. Eine moderne Größenberechnung mit Stiften und Papier. Als ein Experte, der nach der Auswirkung auf die menschliche Gesundheit fragte, ob es ein Problem geben könnte, war die Antwort ein klares: Nein! Ist es hier die Zahl der Partikel, die hier mitwirken, so winzig im Vergleich zu den Belastungen für die menschliche Gesundheit. Es gibt andere Dinge, die mich sehr beunruhigen, wie z.B. das Verhalten dieser Partikel. Die haben eine Troposphäre, wo sie sich auf hohe Wolken auswirken können und vor allem Aluminium und anderen Partikeln. Es gibt dort eine Menge toxischer Gifte, die man sich ernsthaft ansieht. Nur, wenn du an die schiere Anzahl der Partikel denkst, an die enormen allgemeinen Auswirkungen, die kleine Partikel auf die menschliche Gesundheit haben. Die Antwort ist: Nun, wir haben es nicht veröffentlicht. Das war das erste, was wir uns mit einigen führenden Experten angesehen haben, die epidemiologische Forschung zu gesundheitlichen Auswirkungen betreiben, und es ist nicht mal annähernd zu gebrauchen.

DANE WIGINGTON
10 Megatonnen Aluminium in die Atmosphäre gekippt! Sie haben keine Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit?

DAVID KEITH
Lass mich hier etwas vorsichtiger sein. Wir sollten das Toxikologische abgrenzen, so haben wir das Aluminium erst jetzt angefangen zu erforschen und veröffentlicht. Die Frage, die ich gestellt habe, bezog sich auf die reinen Partikelbestände, was wir, wie gesagt, gemacht haben. Wir haben jetzt eine globale Schätzung angeschaut. Wir haben eine Aerosol-Schätzung, die epidemiologischen Zwecke der globalen Belastung durch Aerosole in Bezug auf die gesundheitlichen Auswirkungen erstellt wurde. Wir sagten, wenn wir das dazuaddieren, könnte das, was wir mit den stratosphärischen Aerosolen machen, keinen Einfluss haben? Und die Antwort ist: Das war völlig irrelevant! Das war nur eine kleine lächerliche Partikelanzahl. Wir haben nichts Ernsthaftes zu Aluminium gemacht. So könnte es etwas Schreckliches geben, das wir morgen finden werden.

GEOMICROBIOLOGE
Nachdem ich also dieses Filmmaterial gesehen hatte, nahm ich Kontakt zu Dane auf und begann, ihm selbst ein paar Fragen zu stellen, weil mich interessierte, was er bereits wusste.
Ich meine, er war sehr zuvorkommend mit allen Arten von Informationen. Ich bemerkte, dass er eine Menge Material online veröffentlicht hatte, und ich fing an, dieses Material durchzusehen. Und fand, dass er in etwas wühlte, wo es wiederum einen Mangel an verfügbaren wissenschaftlichen Beweisen gab. Und das war der Punkt, an dem ich sehr daran interessiert war, in irgendeiner Weise dazu beizutragen, was ich konnte.

Ich habe dann weiter mit Dane zusammen gearbeitet, und dank unserer Mitstreiter konnte ich eine Reihe von Flügen durchführen, bei denen wir aus diesen Kondensstreifen oder diesen zusammenfließenden Wolkenschichten Proben auswerten konnten, die früh am Tag genommen wurden. Bei der ersten Probeentnahmenmission starteten wir also am internationalen Flughafen Baltimore Washington. Die Universität von Maryland hat eine zweimotorige Cessna. Das ist ein fliegendes Labor. Sie hat einen Probeentnahmestutzen an der Vorderseite des Flugzeugs, der Luftproben sammelt, bevor sie mit dem Flugzeug oder den Motoren oder irgendwas dahinter in Berührung kommt. Diese Proben werden dann durch ein Rohr, durch eine Filterkassette genommen. Und diese Filter sind Glasfaserfilter, die ziemlich großporige Filter sind, die effektiv die Luftverschmutzung auffangen. So 2,5 ppm, das sind Partikel mit einer Größe von 2,5 µm und sie haben wirklich gute Arbeit geleistet. Aber es ist nicht wirklich die richtige Ausrüstung, um die Anzahl der Partikel, die kleiner als das sein könnten, vollständig auszuwerten.
Dann reden wir über 10 bis 100mal kleinere als die 2,5 ppm-Partikel. Aber die fangen einige von ihnen ein.

GEOMICROBIOLOGE
Wir flogen in einer luftkontrollierten Zone und flogen im Grunde große Kreise und versuchten die Höhe zu erreichen, aber die Kontrolltower erlaubten uns eigentlich nicht die Höhe zu erreichen, die wir brauchten. Sie wollen im Grunde, dass man die Zone durchfliegt.

Der zweite Flug, den wir durchgeführt haben, wurde von BWI [BWI ist die Abkürzung für Flughafen Baltimore] zum internationalen Flughafen Albany geflogen. In Ordnung, wir sind hier gerade in der Flugvorbereitung. Heute Morgen wurden wir Zeugen, wir beobachteten Emissionen von mehreren Flugzeugen, zivilen Flugzeugen in großer Höhe zwischen 25 und einigen der 40.000 Fuß. Die Spuren, die hinter diesen Flugzeugen hinterlassen wurden, breiteten sich zu einer zusammenlaufenden Schicht aus und der niedrige Winkel der Sonne am Morgen erlaubte es uns, die polarisierenden Effekte dieser Partikel mit einfachen polarisierenden Linsen zu beobachten.

Wir konnten diese offensichtlichen Muster sehen, die sich am Himmel abzeichneten. Wir waren wirklich dankbar für die Möglichkeit, auf eine Höhe zu kommen, in der wir diese Materialien beobachten und aus diesen Wolkenschichten Proben nehmen konnten. Aber unsere Absicht war es, eine Punkt-zu-Punkt-Probeentnahmemission zu machen, bei der wir tatsächliche Höhen erreichen konnten. Wissen Sie, die sich 20.000 Fuß annähern. Leider war auf unserem Flug von BWI nach Albany die Schicht, die wir beobachteten, bei 27.000 Fuß. Und ich glaube, wie haben es vielleicht bis auf 23.000 Fuß geschafft. Und so waren wir unterhalb dieser konfluenten Schicht, die wir beobachtet haben. Wir landeten, aßen zu Mittag und das Flugzeug wurde aufgetankt. Wir haben zwei Blankokontrollproben – eine wurde vor dem Flug genommen, eine wurde nach dem Flug entnommen.

Wir sollten also wieder zwei Blindproben haben und eigentlich drei Proben. Eine im Steigflug, eine im Horizontalflug und dann leichter Aufstieg von 17.000 auf 21.000 und dann den Filter wechseln. Und der Filter nahm eine weitere Probe, dritte Probe, als wir abstiegen.
Auf dem Rückflug merkten wir jedoch, dass die Wolkenschicht von 25.000 oder 27.000 Fuß auf etwa 17.000 Fuß gesunken war. Wir konnten also leicht durch sie durchkommen. Wir haben unterhalb der Wolkenschicht eine Probe genommen.
Und ich sage Wolke, ich meine eine induzierte Wolkenschicht. Wir haben in dieser konfluenten Schicht und darüber gesammelt.

DANE WIGINGTON
Die Grundbausteine des Climate-Engineerings sind ein Sättigen der Atmosphäre mit elektrisch leitfähigen, lichtstreuenden Teilchen und polymere Teilchen wie Aluminium, Barium, Strontium, Mangan.
Diese Partikel werden dann mit außerordentlich leistungsstarken Hochfrequenz-Mikrowellenübertragungen manipuliert. Übertragungen, die die oberen Schichten der Atmosphäre erhitzen können. Wie die Ionosphäre, die verwendet wird, um Druckzonen zu schaffen, die die Windströmungen in den oberen Schichten steuern, die dann die Wettersysteme steuern.
Diese Partikel, wenn sie mit diesen Frequenzen manipuliert werden, können buchstäblich
Luftmassen bewegen. Dies ist ein integraler Bestandteil des Climate-Engineerings der nicht bekannt ist, oder von vielen nicht anerkannt wird. Außerordentlich leistungsstarke und gefährliche Hochfrequenz-Mikrowellenübertragungen.

DAVID O. CARPENTER, PhD
Elektromagnetische Felder sind Energiequellen und sie werden mit der Feuchtigkeit in die Luft oder unserem Körper oder was auch immer, interagieren. Und deshalb ist es überhaupt nicht überraschend, dass sie eine gewisse Bewegung in Bezug auf Exposition von Wettermustern mit elektromagnetischen Feldern finden werden.

ALLAN BUCKMANN
Wenn sie Dinge wie HAARP haben, die elektromagnetische Wellen in die Luftmassen schicken können, wenn sie sagen, sie nutzen niedrige Frequenzen, können sie alles beruhigen und abkühlen, oder sie können es anregen und aufheizen.
Es gibt also eine vollständige Kontrolle der Temperatur innerhalb der Umgebung.

EXPERT FROM “HOLES IN HEAVEN”
Im Jahr 1985 beantragte Bernhard Ea(…) Patente. Viele behaupten, dass diese Patente die Blaupause für HAARP, das Hochfrequenz aktiv (…) Forschungsprogramm waren.

HAARP ist eine große Antenne, mit der wir Hochfrequenzenergie bis in die obere Atmosphäre strahlen. In den Patenten wurden (angenommen) diskutiert, wie die Zerstörung von Raketen, Kommunikationskontrolle und derartiger Sachen. Es gab auch noch ein paar andere Ideen, auch um das Wetter möglicherweise zu modifizieren. Nun, wir können das mit einer Antenne tun. Es verändert den Teil des Himmels, in dem wir Energie einbringen. Haarps kombinierte Antennen erzeugen einen fokussierten Milliarden-Watt Hochfrequenz-Radiostrahl, der in die untere Ionosspäre eindringt und mit den Strömen des Aurora-Elektrojets interagiert.

In bestimmten Anwendungen erkennt das Militär an, dass es die Ionosphäre buchstäblich anheben kann. Und was sie sagen ist, dass es kein Problem ist, es ist eine kurze Zeitspanne. Doch wenn sie die Ionosphäre anheben, strömt die untere Atmosphäre herein und füllt diese Lücke, die lokalisierte Wettermuster ändert.

Und seine größte Ausdehnung suggeriert, dass wenn sie es für anderthalb Stunden bestrahlen, dass die Energie, der einer Wasserstoffbombe entspricht.

DANE WIGINGTON
HAARP ist nur eine Installation von vielleicht Hundert, die es in dieser Größenordnung rund um den Globus gibt. Sie können Hochdruckkuppeln in der nördlichen Hemisphäre schaffen, die eine Drehung im Uhrzeigersinn erzeugen können, um dann die Winde in der oberen Ebene in fast jede Konfiguration, die sie wünschen, zu steuern. Also die Bereiche, die unter dieser Hochdruckkuppel sind, bruzzeln, sie brennen.
Schauen sie sich diese runde Kuppel an. Ist das nicht bezeichnend, dass das eine Hochdruckkuppel ist, die direkt über uns geparkt ist, und dafür sorgt, dass nichts, nichts einfließen kann. Das hätte man vor 20 Jahren meteorologisch nie gesehen. Niemals!

DAVID O. CARPENTER, PhD
Wenn man zwei Dinge hat, die den gleichen Wirkmechanismus haben, würde man erwarten, dass ihre Effekte entweder additiv oder mehr als additiv sind. Also, zusammenwirken.

Wir reden hier also über Wettermuster. Sie haben also Nebel, sie haben Wassertröpfchen, sie haben Wasser in der Luft. Wenn diese Wassertröpfchen mit Mikrowellen bestrahlt werden, werden sie das gleiche tun, wie in unserem Körper. Sie werden reaktive Sauerstoffverbindung erzeugen.

Und wenn Nanopartikel in diesem Wasser sind, werden sie dasselbe tun, was sie in unserem Körper tun. Sie werden reaktive Sauerstoffverbindung erzeugen. Man würde also mindestens erwarten, dass diese Effekte additiv sind, mit der Möglichkeit, dass sie mehr als additiv sein könnten.

DANE WIGINGTON
Und wenn Frequenzen das mit Partikeln machen, was macht das wiederum mit uns? Was macht es mit dem Kreislauf des Lebens? Wenn man bedenkt, dass alles, was lebendig ist, in irgendeiner Form Wasser enthält. Was passiert dann mit uns? Und beobachten Sie, was mit einem Wasserfluss passiert, wenn er einer Frequenz ausgesetzt wird.

Sehr schwer zu glauben. Und wenn man das bei Partikeln spürt, ist der Effekt sogar noch tiefgreifender.
Es gibt ein Radiorückwellensender, der basierend auf dem Signal der Übertragungsrichtung den Niederschlag isoliert und einen ganzen Abschnitt des Niederschlags ausblendet. Das ist einer der Hochfrequenzsender und sie werden im ganzen Land aufgestellt, auf der ganzen Welt, überall dort, wo das Energienetz sie unterstützt.

DANE WIGINGTON
Nochmal, Sie haben gesehen, wie die Hochfrequenzübertragung eine 90-Grad-Ecke ausschneidet. Das ist der Gesamteffekt am Ende, völlig unnatürlich! Es gibt keinen Meteorologen, der nicht weiß, dass das passiert. Keine Chance! Dann stellt er diese Frage: Können Zyklone, können Hurrikane manipuliert werden? Die kurze Antwort ist: Ja, "Projekt Cirrus".

Das US-Militär ist seit mindestens 1947 mit Orkan-Manipulationsprogrammen beschäftigt und diese Programme sind immer noch im Gange, seit das Militär es leugnet. Sie behaupten, sie stoppen diese Forschung, was eine eklatante Lüge ist.
GeoengineeringWatch.org hat Filmmaterial der Radiofrequenz-Übertragungen eingefangen, das zeigt, dass atmosphärische Partikel von Climate-Engineering-Operationen besprüht wurden, um Orkane zu manipulieren, um sie zu streuen und zu lenken. Sie können in einem Ausmaß manipuliert werden, das nur wenige nachvollziehen können.

Wir haben NASA-Satellitenbilder auf GeoengineeringWatch.org, die die außergewöhnlichen atmosphärischen Manipulationen vor der Westküste Afrikas zeigen, wo die Wirbelstürme im Atlantik-Becken ihren Ursprung haben. Es gibt keine Theorie! Es gibt keine Hypothese! Es gibt keine Vermutungen! Wirbelsturm-Manipulation werden - absolut sicher – durchgeführt.

MARK MCCANDLISH
Ein Teil dieser Technologie stammt eigentlich aus dem Stealth-Programm. Stealth war die Idee, dass man versuchte, die Menge an Radar-Energie, die von einem Flugzeug reflektiert werden wird, zu reduzieren. Man wollte Metallpartikel in den Lachs selbst einbringen. Diese Partikel würden dann die Energie absorbieren. Aber wenn Sie das in die Luft bringen, wenn Sie dann ein Signal aussenden, das genau auf die Frequenz abgestimmt ist, die der Größe entspricht. Das ist der Schlüssel. Denn all diese Partikel sind genau gleich groß. Sie reagieren also auf eine bestimmte Frequenz. Wenn man also die Frequenz sendet, kann man all diese Partikel dazu bringen, sich zu erhitzen. Wenn diese Luftmasse Feuchtigkeit in irgendeiner Art von Feuchtigkeit hat, steigt sie auf und dehnt sich aus. So kann man also tatsächlich ein Wettersystem erzeugen!

DANE WIGINGTON
Ein primärer Effekt des Climate-Engeenering ist die Fähigkeit der Klimaingenieure,
Winterwetter mit patentierten Prozessen der chemischen Eisbildung zur Wettermodifikation herzustellen.
Dabei können sie Wolkenfeuchtigkeit mit sog. endothermisch reagierenden Elementen, Energie absorbierenden Elemente sehen, die eine kalte, dichte Luftschicht erzeugen, die auf die Oberfläche des Planeten sinkt und eine flache Kälteschicht erzeugt, vielleicht ein paar hundert
Fuß dick. Das erzeugt die Illusion von Winterwetter auf einem Planeten erzeugt, der sich in der totalen Kernschmelze befindet. Die Oberflächentemperaturen sind also tatsächlich sehr kalt, manchmal erstaunlich kalt, aber es ist eine flache Oberflächen¬schicht, die Winterwetterereignisse produziert, die dann von Konzernmedien zur Sensation gemacht werden, die die die Bevölkerung wieder spalten und sie hinsichtlich des wahren Zustand des Planeten und der wahren Temperaturen auf dem Planeten Erde verwirren.
Sie haben sich oft auf bestimmte Regionen konzentriert, wie 2014 in
Boston an der Ostküste der USA, wo sie einen Schneesturm nach dem anderen
mit chemisch nukleierter Feuchtigkeit erzeugten und aus diesem Ereignis sensationelle Schlagzeilen machten:

(MODERATORIN)
„100 Millionen Amerikaner wurden von einem Wintersturm heimgesucht, der so ziemlich alles mit sich bringt, was das Wetterarsenal hergibt.“
Um einen Großteil der Bevölkerung davon zu überzeugen, dass mit dem Klima alles in Ordnung sei. Dass es tatsächlich an einigen Orten Rekordkälte gab und damit auch an Orten, wo es in den Wintermonaten Rekordwärme gab. Die Leute neigen dazu, das zu ignorieren.
Da die planetarische Erwärmung zum Selbstläufer wird, erreichen die chemischen Komponenten, die in die Wolkenfeuchtigkeit eingepflanzt wurden, die Oberfläche, bevor sie gefrieren. So werden sogenannter gefrorener Regen und Eisstürme zunehmend zur Norm.
Wie viele kennen die Eiskugeln, die an den Ufern des Michigansees auftauchen
und die Strände bedecken, häufig 75 Pfund oder mehr, die teilweise auf Wasser mit 40 Grad Fahrenheit auftreten. Wie kann das durch chemische Eisbildung passieren?

Dies ist nichts Geringeres als ein Winterwetterkrieg, komplett mit zerstörerischen Eis-Ansammlungen aus der chemischen Eisbildung, Cloud-Seeding und gefährlich glattem Schnee, wie gefrorenes Material, das Tenside enthält. Diese werden
bei Climate-Engeenering mittels Ice-Nucleation und Wolken-Seeding-Operationen verwendet, um die Partikelverklumpung zu reduzieren. Das heißt, um zu verhindern, dass die Climate-Engeenering-Elemente zusammenkleben und größere Partikel bilden, die schneller auf den Planeten sinken würden, was nicht förderlich für das

Winterwetterkriegsszenario wäre. Die Kryosphäre oder Eisablagerungen
schmelzen in einem Tempo, das in der geologischen Vergangenheit beispiellos ist. Das wahre Ausmaß der planetaren Schmelze wurde durch statistische Verfälschung verschleiert.

Die Klima-Ingenieure haben versucht, diese Tatsache vor der Bevölkerung zu verbergen, um das wahre Ausmaß der polaren Schmelze zu verbergen. Die Klimaingenieure haben Methoden der Eisbildung an der der Meeresoberfläche eingesetzt. Der Effekt dieser Operationen kann auf Satellitenbildern leicht erkannt werden.

Das Paradoxe an der Eisbildung an der Meeresoberfläche ist folgendes: die Klimaingenieure legen tatsächlich einen Deckel oder eine Kappe auf die Ozeane, die bereits zu warm sind, um eine natürliche Eisbildung zu ermöglichen. Auf diese Weise versiegeln die Klimaingenieure die Wärme in den Ozeanen und erhöhen so die Gesamterwärmung des Planeten.

DANE WIGINGTON
Also ein weiteres Beispiel: Die Schwarzeiche. Es ist Mitte Februar, sie blutet. Es ist zwei Monate vor dem Zeitpunkt, an dem sie bluten sollte. Die Blätter vom letzten Herbst blieben an den Bäumen hängen. Und im späten November und Dezember, wenn eine bestimmte Serie von Regenfällen kommt, die wir in den letzten vier Jahren gesehen haben, sterben alle Blätter an den Laubbäumen. Aber sie hängen immer noch am Baum, wie sie weiter unten an diesem Baum sehen. Das ist es, was wir haben. Es sieht für uns so aus, als ob eine Art Entlaubungsmittel in der Aerosolsprühmischung enthalten ist. Und wir wissen, dass Obstbauern diese Art von Methode seit Jahren anwenden, um ihre Obstplantagen in einen Winterschlaf zu versetzen. Das liegt daran, dass die Temperaturen nach und nach gestiegen sind.

„OPERATION RANCH HAND“ HERBICAL SPRAYING OF SOUTHEAST ASIA (1962-1971)
Bei Entlaubungsmitteln wird eine Woche nach der Entlaubung das Laub, bzw. die Blätter von der Pflanze entfernt, in dem die Pflanzen toppen und fast blattlos abgespritzt werden. Entlaubung ist ein Manöver, das darauf abzielte, die Tarnung zu entfernen, aus der der Vietkong Hinterhalte mit großen Nachschubkonvois und Truppenbewegungen startete.

Die Zersetzung von Waldbodenmulch, die Materialien auf dem Waldboden, Blättern, Kiefernadeln und Zweigen und Stöcken ist fast nicht mehr vorhanden. Das Mikrobiom des Bodens ist zerstört. Die Wurzelsysteme der Bäume und die forcierte Flora sterben ebenso ab, wie die Krone der Bäume. Die klimabedingte Verschmutzung tötet nicht nur die Bodenmikroorganismen, sondern führt auch dazu, dass die Bäume die Nährstoffaufnahme einstellen, was wiederum einen langsamen, langwierigen Tod des Waldes einleitet. Aufgrund der kollabierenden Ozonschicht der Erde führt die intensive UV-Bestrahlung dazu, dass die Spaltöffnungen, die Atmungsorgane der Bäume, geschlossen werden, sodass die Bäume nicht mehr atmen und sich nicht mehr ernähren können, sie sind einfach in einem Ruhezustand. Der Wald riecht nicht mehr nach Wald, weil die Bäume nicht atmen. Selbst in den Frühlings- und Sommermonaten sind immer mehr Bäume nicht gewachsen. Was uns bleibt sind stagnierte, stille, trockene, tote und sterbende Wälder, die nur einen Funken von der totalen Verbrennung entfernt sind.

STEWE CRAWFORD
Jede einzelne Person, mit der ich bisher gesprochen habe, hat die Feststellung gemacht. Ich weiß nicht, warum es tut, was es tut. Es brennt anders, es brennt aggressiver als in den vergangenen Jahren. Und ich weiß, wir sagen es jedes Jahr, aber das ist beispiellos. Es brennt in alle Richtungen, alles zur gleichen Zeit.

DANE WIGINGTON
Der größte Einzelfaktor, der die Bedingungen für die beispiellosen Waldbrände auf der ganzen Welt schafft, ist das Climate Engineering. Warum? Weil das climate enineering den Wasserkreislauf stört. Das heißt, den Regenzyklus. Das Climate Engineering zerstört die Ozon-Schicht, was die Wälder mit unglaublich intensiver UV-Strahlung bombardiert und sie von oben nach unten abtötet. Climate Engineering ionisiert die Atmosphäre und macht sie elektrisch leitfähiger. Und das wiederum begünstigt mehr trockene Blitze, die noch mehr Brände entfachen. Das Climate Engineering bedeckt das Waldlaub und die Waldböden mit einem hochentzündlichen Staub: Aluminium, Nanopartikeln und Barium-Polymeren. Dadurch wird die Entflammbarkeit aus allen erdenklichen Richtungen weiter erhöht. Climate Engineering ist der größte, einzelne, kausale Faktor im Bezug auf die Waldbrände, die Wälder auf der ganzen Welt verbrauchen. Das Gleichgewicht unseres Planeten ist völlig aus dem Gleichgewicht geraten. Es gibt jetzt Rückkopplungs-Schleifen, die bis zu fünfzig Mal ausgelöst wurden. Das heißt, wenn man einen Dominostein umwirft, wirft dieser Dominostein einen größeren Dominostein um und noch einen größeren Dominostein und der Prozess geht weiter. Das passiert jetzt auf dem Planeten Erde. Und jetzt haben wir Methan, das aus ehemals gefrorenem Methanhydrat-Vorkommen überall auf dem Globus, in der sibirischen Tundra, auf dem arktischen Meeresboden freigesetzt wird. Methan entweicht, steigt in die Atmosphäre auf und bedeckt den Planeten wie eine Glasschicht. Methan ist über einen Zeithorizont von zehn Jahren Hundert bis Hundertzwanzig Mal stärker als das Treibhausgas CO2. Es gibt genug Methan in diesen Lagerstätten, um unseren Planeten um ein Vielfaches in die Venus zu verwandeln. Und es wird jetzt in der Klimatechnik freigesetzt, in dem Versuch, zu verschleiern, was sich abspielt. Es hat den Prozess tatsächlich weiter angeheizt. Das Klima übernimmt die Windströmungen der oberen Ebenen, was wiederum die Meeresströmungen verändert. Jetzt haben wir warmes Wasser, das in die Arktis und andere Gebiete gepumpt wird. Es sollte keine massiven Methanausbrüche verursachen, die man sehen muss, um sie zu glauben. Man kann sie sehen, wenn sie in Gebieten wie der sibirischen Tundra auftreten. Massive Krater, die wie etwas von einem massiven Atomkrieg aussehen.

KRISTEN MEGHAN EDWARDS
Die Frage die sich die Leute stellen sollten, ist, warum niemand darüber spricht, wenn so etwas passiert.

RICHARD H. ROELLIG
Unter den Sicherheitslevels, in die ein Programm eingestuft ist, kann es in einem engen Bereich eingestuft sein, der die Transparenz völlig fernhält. Absolut. Und dasselbe kann mit den Auftragnehmern und Subauftragnehmern sein, die an demselben Programm arbeiten, das zu erwarten ist. Jeder Aufragnehmer, der mit einem Geheimprogramm zu tun hat, wird genauso abgeschottet sein wie das Programmbüro der Regierung.

Das ist der ganze Zweck. Die Grundregeln sind die gleichen. In der Tat können sie das sogar mit nach Hause nehmen und mit ihrer Familie und ihren Freunden oder anderen Arbeitsgruppen darüber besprechen die nicht auch für dieses spezielle Programm freigegeben sind. Welches Programm das auch immer ist.

PAUL HELLYER
Es wird ihnen nur gesagt, was sie wissen müssen und so gehen sie davon aus, dass die meisten Leute nichts wissen müssen und der Rest nur ein bisschen wissen muss. Außer den Leuten, die die Fäden in der Hand haben.

DANE WIGINGTON
Viele fragen, warum sich Umweltgruppen nicht mit dem Thema Climate Engineering auseinandersetzen. Sie scheinen sich mehr Sorgen um den Schutz ihrer 501 C3 Non Profit Organisation zu machen als um den Schutz der Umwelt. Das Ignorieren, Verschleiern der Wahrheit über nachweisbare Quellen von Umweltschäden ist kein Schutz – Das ist totaler Verrat! Es ist das gleiche betrügerische Verhalten, das wir von jedem großen Unternehmen auf dem Planeten sehen, dass der Machtstruktur zu Füßen liegt, während die gesamte Biosphäre in diesem Prozess dezimiert wird.
Die Augen vor dieser Situation zu verschließen, wird uns nicht vor der Realität der kurzfristigen Auswirkungen bewahren, die uns bevorstehen.
Hier ist die Quintessenz: Es kann keine legitimen Diskussionen über das Klima oder den Zustand des Klimas geben ohne zu aller erst das Thema Climate Engineering einzubeziehen.

PhD DIETRICH KLINGHARDT
Wir haben keine politische Vertretung für irgendjemanden, der an der Rettung dieses Planeten interessiert ist. Und das ist etwas, das ich nicht verstehen kann. Es gibt immer eine stärkere ungesunde Zusammenarbeit zwischen wirklich allen großen Medien und den Kräften hinter den Kulissen, die für die Umweltzerstörung verantwortlich sind.

DANE WIGINGTON
So viele Menschen versuchen zu leugnen, dass es diese Programme geben könnte. Weil sie behaupten, wenn es sie gäbe würden Leute Schlange stehen, um es als Whistleblower zu veröffentlichen. Und das ist so völlig und völlig falsch! Denn wir wissen, das mit der modernen Überwachung jedes Wort, das jemand von Bedeutung sagt, irgendwo von jemandem aufgezeichnet wird. Und wir wissen was mit Whistleblowern wie Julian Assange passiert. Warum sollte jemand seinen eigenen Hals riskieren, um als Whistleblower auf diese Arten von Programmen hinzuweisen, wissend, dass er mindestens sein Leben zerstört?

BILL VANDER ZALM
Obwohl die Hälfte der Seiten komplett, und andere teilweise geschwärzt waren. Die Tatsache, dass sie mir diese Informationen zur Verfügung stellten und bestätigten. Ja, sie waren sich bewusst, dass es Geo-Engineering ist. Wenn sie sich dessen bewusst waren, dann wussten sie, dass es passiert und sie haben es überwacht und waren ein Teil davon. In dieser Hinsicht- es passiert also, kein Zweifel.

Wenn diese Programme in irgendeinem Sinne wohlwollend wären, warum gibt es dann gerade jetzt eine illegale bundesstaatliche Nachrichtensperre für alle Mitarbeiter des National Weather Services und der NOAA, dem Wetterdienst der Nation?

ALLAN BUCKMANN
Nun, dass sollte ihnen sofort sagen, dass all dies auf einer wirklich hohen Ebene geschieht., offensichtlich. Also werden sie keine Fragen dazu beantworten. Sie füttern uns mit voreingenommenen Informationen darüber was vor sich geht. Die Leute, die uns sagen was wir tun sollen, führen uns in die Irre und das muss bestraft werden und es muss wirklich untersucht werden, was da vor sich geht.

CATHERINE AUSTIN FITTS
Wenn sie sich den gesamten Reichtum ansehen, den wir auf dem Planeten Erde erschaffen können. Wenn wir ein Finanzsystem schaffen, das das Leben unterstützt und mit dem Leben im Einklang ist, dann sage ich ihnen, dass unser derzeitiger finanzieller Reichtum weniger als 1% dessen ist, was möglich ist. Wir haben keine wirtschaftlichen Probleme auf dem Planeten Erde. Wir haben ein politisches Problem und die Wirtschaft ist so sub-optimal,  und das liegt daran, dass es diese Macht gibt, die sie von oben nach unten kontrolliert.
Also, was auch immer vor sich geht, ich sage: Sagen sie es den Leuten, denn die wissen wie sie damit umgehen und die Leute können, egal welches Problem es gibt, damit umgehen oder es lösen. Ich bin also sehr für Transparenz und ich weiß, wenn genug Leute auf genügend Transparenz drängen, können wir es herausfinden.

MODERATORIN
Eine seltsame Substanz, die von einem Mann aus dem Süd-Westen von Arkansas gefunden wurde, ist Teil eines Tests der Regierung. Aber der investigative Reporter Jeff B. zeigt uns die Testergebnisse über das, was an unserem Himmel abläuft.

SPRECHER
Sie beginnen als normale Kondensstreifen von einem Düsentriebwerk, die aber nicht verblassen, wie ein normaler Kondensstreifen. KSA News hat die Probe in einem Labor getestet.
Die Ergebnisse: ein hohes Maß an Barium, 6.8 Teile pro Million, mehr als dreimal so hoch wie die von der EPA festgelegten toxischen Werte.

GEOMICROBIOLOGIST
Wir sind gerade dabei in ein Klinikum zu gehen. Wir werden die Proben mit dem Rasterelektronenmikroskop betrachten. Die Mitarbeiter werden Informationen über den Teil der Größenverteilung liefern. Wir werden in der Lage sein einige elementare Analysen zu erhalten. Der eigentliche Zweck dieser Technik ist es unsere Proben für nachgelagerte, fortschrittlichere Bildgebung, hochauflösende Bildgebung, insbesondere durch Transmissionselektronenmikroskopie zu priorisieren.
Wir beginnen mit der Probe Nr.8. Dies ist eine Blankokontrollprobe, die auf dem Rückflug gemacht wurde. Es ist kein Durchfluss durch diesen Filter möglich. Dieser Filter sollte frei von jeglichen Partikeln sein. Wir werden diese Scheren und Pinzetten verwenden, die mit Isopropanol und Aceton gereinigt wurden.

Das sind eine Reihe von Proben, die uns interessieren. Das sind die Proben Nr.9,10 und 11. Diese wurden auf dem Rückflug genommen, wo das Flugzeug eine induzierte Wolkenschicht durchflog.
Nr.10, glaube ich, ist die, die durch eine Wolkenschicht, bei etwa irgendwo zwischen
17 und 19.000 Fuß durchflog. Ich werde mir die Zeit nehmen die Vorgänge zwischen den einzelnen Proben zu bereinigen. Z.B. die Nr.9 nahe der Mitte. Ich öffne sie, um sicherzustellen, dass die Oberfläche, die die Partikel erhalten hatte, mit nach oben zeigt.
Nr.9 ist fertig. Jetzt für die Verarbeitung Nr.10.
Eine zusätzliche Probe dieser Blankoprobe wurde nach der Landung des Flugzeugs entnommen, nachdem drei der Proben, die tatsächliche Luftstrompartikel enthalten, gesammelt wurden.
Wir haben also eine vor der Mission und eine vom Ende. Vor der Bildgebung werden diese Proben mit einer dünnen Platinschicht überzogen. Titan hilft dabei die überschüssige Ladung bzw. Elektronen aufzunehmen und an den Stumpf abzuleiten. Und jetzt werden die Proben weitergereicht.

Ein paar kleine, helle Teilchen. Dieses Teilchen hier ist wahrscheinlich dasjenige, an dem die meisten Analysen durchgeführt werden. Das allgemeine Bild, das wir jetzt sehen, sind also die Glasfasern vom Glasfaserfilter selbst. Und die hellen Partikel sind helle Bereiche, die wir sehen. Es sind Bereiche, die im sogenannten Rückstreumodus dieses Mikroskops Elektronen sammeln, die zurückgestreut werden, insbesondere von Metallkernverbindungen. Aber Sie können dort deutlich die helleren und dunkleren kontrastierten Bereiche erkennen, die darauf hindeuten, dass es sich um ein Aggregat handelt.

Einige der kleineren Partikel hier, sehen wir in der inneren Größenordnung von etwa 450 Nanometern. Aber es gibt auch kleinere Partikel, die zwei so zurückgestreute Elektronen sind. Typischerweise je höher die Ordnungszahl, desto heller das Signal. Was wir also tun werden ist nach den hellen Flecken zu suchen und diese dann zu analysieren. Das Glas selbst scheint Natrium zu enthalten. Sieht aus wie Aluminium, Natrium, Silizium, Kalzium, Kalium.

Der Grund, warum mir das aufgefallen ist, ist, dass es dunkler ist als alles andere, und es hat viele kleine Partikel.
Und das gibt uns eine Menge Informationen. Noch einmal: es identifiziert, welche Filter qualitativ mehr Material haben. Nur grundsätzlich sehen wir mehr Material darauf. Es gibt uns auch Informationen über die Größe der Partikel und das Potenzial für Aggregate, mit denen wir es in den Proben zu tun haben könnten.

Nochmal Bariumsulfat, also Bariumsulfid. Was er jetzt macht, ist ein hochauflösendes Bild davon zu bekommen, um zu sehen, ob es sich tatsächlich um ein einzelnes Partikel handelt oder ob es Anzeichen dafür gibt, dass es eine Ansammlung von kleineren Partikeln gibt.
Also wirklich, die große Besonderheit in diesem scheint Eisen zu sein. In diesem Feld haben wir einen. Es sind zwei, drei, vier. Ja, das habe ich, und ich habe sie alle analysiert. Sie scheinen alle ziemlich ähnlich in ihrer Zusammensetzung zu sein.
Nun, das hier besteht definitiv aus viel kleineren Partikeln, so dass dies ein Klumpen von Wasser sein kann.

(…)
Wir haben drei verschiedene Bereiche analysiert.

(…)
Diese Partikel zeigen einen hohen Aluminiumanteil – einen großen Ausschlag. Und da ist auch Silber vorhanden. Nun, es gibt keine Aluminiumsignale, die wir von den
Glasfasern selbst erhalten.

(…)
Es ist viel größer, schau dir das an. Ja, das ist Aluminium – in der Regel dreimal mehr als Silizium.

(...)
und ich denke, das Silizium und Aluminium sind im Glas ziemlich ähnlich. Also hier, wenn man sich nur die Glasfaser anschaut, ist Silizium deutlich größer als Aluminium.
Diese Teilchen dort sind also größtenteils Aluminium, und so misst es genau dieses hier. Das ist unter 70 Nanometern. Genau. Gut.
In den Niederschlagsproben, die wir in der Vergangenheit gesehen haben, lagen die Aluminiumoxidpartikel, die wir gesehen haben, in der Größenordnung 40 bis 60 Nanometern.

Das stimmt also mit der Größe überein, die wir bei Niederschlagsereignissen in den
Proben gesehen haben, die direkt aus der Luft gesammelt wurden.

(…)
Es gibt nicht viele Ansätze oder Instrumente, die man verwenden kann, um diese Nanomaterialien zu beobachten.
Ich meine, noch einmal, dies sind die Größen von Viren und so sind die einzige Ausrüstung oder Instrumente, die für die Identifizierung dieser Materialien geeignet ist, ein hochauflösendes Transmissionselektronenmikroskop.
Damit können wir nicht nur die Größe der Partikel bestimmen, sondern auch die Zusammensetzung mit einer Technik, die sich „Elementare dispersive Spektroskopie“ nennt.
Das wird innerhalb dieses großen Mikroskops gemacht. Es sieht uns also die Information über die Morphologie der Partikel, die Zusammensetzung der Partikel und wir können sogar die kristallinen Abstände sehen, also die Zwischenräume der Kristalle selbst.
Wir sprechen also von hochauflösenden mikroskopischen Techniken, die wirklich die einzige Möglichkeit sind, diese direkt zu beobachten.
Die Morphologie ist wichtig, weil die Produktion dieser Materialien wirklich in einem eingeschränkten Größenbereich erfolgt. Und das haben wir schon bei Proben gesehen, die wir aus anderen Quellen analysiert haben.
„American Elements“ stellt viele dieser Nanomaterialien her, und man kann sie sogar online kaufen. Die Größenverteilung dieser künstlichen Partikel ist ziemlich homogen.

(...)
Es ist wie eins von Aluminium.
Jetzt habe ich dem Gerät gesagt, dass es auf den Aluminium-Peak kalibriert werden soll. Also geht es jetzt durch jeden seiner Prozesse, und jeder seiner Verstärkungswerte wird kalibriert.
So viel kann ich Ihnen sagen: Was ich jetzt gerade sehe, ist weit besser als das letzte Mal, als ich eine schriftliche Darstellung gesehen habe.
Sie sehen also, Sie haben zwei Kalziums, richtig: Ca Alpha, Ca Beta … diese Variante B ist wahrscheinlich ein Element, um……
Hier ist die große Barriere! Und dann haben Sie die andere Hand. Richtig. Und dann haben Sie die anderen richtigen Variablen dreifach.

(…)
Die Bedeutung der Ergebnisse ist, dass es sich meines Wissens nach dem ersten Nachweis von Nanomaterialien handelt, die direkt aus den Emissionen von Flugzeugen gesammelt wurden. Dies ist das erste Mal, dass dies berichtet oder anerkannt wurde.

DIETRICH KLINGHARDT
Es gibt Aluminium. Und Aluminium, wissen Sie, so die Art und Weise, wie die Menschen an der Zerstörung unseres schönen Planeten beteiligt sind, damit davonkommen ist, weil die Kruste der Erde aus Aluminiumsilikat besteht.

(…)
Obwohl Spuren von Aluminium in fast jedem Boden zu finden sind, werden nur solche Tonerden, die 50 oder 60 Prozent Aluminium enthalten,
oder als Bauxit bekannt sind, für die kommerzielle Produktion abgebaut.

DIETRICH KLINGHARDT
Und so ist ihr Argument immer. Warum wir immer Aluminium im System hatten, und niemand weiß, wie man damit umgeht. Nun, es ist ein Unterschied, ob man nanonisierte Nanopartikel aus Aluminium herstellt, die in der Natur nicht vorkommen, oder ob man ein hochaggressives Material herstellt, das versucht mit anderen Dingen chemisch zu reagieren.

(…)
Der chemische Prozess erreicht seinen Höhepunkt in diesen riesigen Tanks, in denen das Aluminium in der Lauge ausgefällt wird.
Später wird der Wassergehalt durch Brennen und riesige Rotationsmühlen ausgetrieben und es entsteht dieses reine, schneeweißen Pulver, das als Tonerde bekannt ist. Eine immer größere Menge dieser Tonerde wird in der chemischen Verarbeitung, in Bodenverbesserern, in Schleifmitteln und vielen anderen Anwendungen eingesetzt.

DANE WIGINGTON
Aluminiumpartikel sind stark reflektierend und dienen damit den erklärten Zielen der Klima-Ingeneure die direkte Sonneneinstrahlung zu reduzieren.
Die Nanopartikel aus Aluminium sind auch starke Trockenmittel, die atmosphärische Feuchtigkeit absorbieren, die relative Luftfeuchtigkeit reduzieren und den gesamten globalen Wasserkreislauf entgleisen lassen, und stören.

GEOMIKROBIOLOGIST
Nanopartikel aus verschiedenen Materialien werden aus vielerlei Gründen hergestellt. Tatsächlich sind sie in Kosmetika.
Titanoxid-Nanopartikel werden für Sonnenschutzmittel verwendet, Zinkoxid usw.

DAVID O. CARPENTER
Sie sind also keine neue Erfindung. Was in letzter Zeit passiert ist,- und auch hier ist mein Wissen in erster Linie in den Studien der medizinischen und gesundheitlichen Auswirkungen, ist, dass wir gelernt haben zu manipulieren und Nanopartikel für bestimmte Designzwecke herzustellen.

CHRISTINE TRAME
Wir haben eine riesige Menge an nationalen Laboreinrichtungen, welche diese Nanomaterialien derzeit erforschen. Und es ist beängstigend, weil jedes Einzelne davon zuerst einmal hochgiftig für den menschlichen Körper ist und zweitens Strahlung im Gigahertz-Bereich absorbiert.
Also jedes einzelne Nanopartikelchen absorbiert Strahlung im Gigahertz-Bereich.
Nanopartikel haben nichts mit dem ursprünglichen Material gemeinsam, von dem sie stammen. Aluminium in Nanoform kann buchstäblich explodieren, wenn es in einer Umgebung mit sehr viel niedriger Temperatur freigesetzt wird.

(…)
In dieser Form zeigt sich eine weitere ungewöhnliche Eigenschaft von Aluminium. In einem Lackiermittel befindlich, schwimmen das Pulver und die Partikel an die Oberfläche und bilden eine durchgehende Aluminiumschicht über der zu beschichtenden Fläche. Dieses Aluminiumschild bietet Schutz vor Witterungseinflüssen und reflektiert Licht und Wärme fast so effektiv wie ein massives Aluminiumblech.

DIETRICH KLINGHARDT
Aluminium ist eines der beiden Metalle. Eisen und Aluminium, die im Drei-Plus-Zustand existieren wobei jedes Plus bedeutet, dass ihnen ein Elektron fehlt. Und so sind Aluminiumsalze das Metall mit dem grössten Elektronenmangel und damit sehr, sehr reaktiv gegenüber den Proteinen in unseren Zellen, die mit Elektronen beladen sind. Und so geht Aluminium sehr, sehr starke Bindungen mit den Proteinen in unseren Zellen ein, was bedeutet, dass ein Protein, das Aluminium aufgenommen hat, zu einem dysfunktionalen Protein wird, das nicht mehr funktioniert. Wir haben ungefähr 200.000 funktionierende Proteine in unserem Körper. Das ist es, was Ihr Testosteron erzeugt. Daraus wird ihr Insulin hergestellt. Das alles wird von intrazellulären Proteinen hergestellt und diese werden mit Aluminium kontaminiert und werden hochgradig dysfunktional. Kein Lebewesen wurde jemals gefunden das Aluminium nutzt. Es gibt keine Kreatur, keinen Virus, keine Bakterien, keinen Pilz, nichts, was auf Aluminiumoxid gedeiht. Es ist tödlich für alles Leben auf der Erde.

(…)
In der Landesverteidigung, wie auch in vielen anderen Bereichen, gibt es Aluminium überall. In der Luft, am Boden und auf dem Meer. Zuallererst dient Aluminium unseren kämpfenden Männern.

KRISTEN MEGHAN EDWARDS
Und das ist die Sache mit den Bestandteilen, die beim Geoengineering zum Einsatz kommen, denn sie ähneln denen, die bei Bodenoperationen zum Einsatz kommen. Ob sie also Flugzeuge reparieren, Teile, in die Strontiumchromat gelagert werden können, Bremsbeläge wechseln, in der Nähe von Barium arbeiten, Aluminiumteile für verschiedene Flugzeugteile bearbeiten, all das könne als Erklärung für die Exposition dienen. Aber die Frage ist, diejenigen, die nicht in diesen Bereichen arbeiten, die diese Symptome zeigen, woher kommt das?

(…)
Ich denke, in den nächsten Stunden werden wir sehen, dass sich das tatsächlich ein bisschen öffnet, bevor die Wolken ein bisschen zurückkommen, das ist die hohe Bewölkung, die uns von Norden entgegenkommt. Es gibt aber noch mehr Winde für uns im Laufe des Nachmittags bis heute Abend.

DAGMAR MIDCAP
Dass wir ohnehin viel mit militärischen Aktivitäten in Form von (…) zu tun hatten, und das ist etwas, das ich gestern zum ersten Mal erlebt habe, das war ein riesen Spaß. Und das ist der Grund, warum das Militär im Grunde nur einige der winzigen Partikel aus Plastik oder Metall in die Atmosphäre ablässt.

(…)
Und wenn Sie so ein Muster sehen, können Sie sicher sein, dass da etwas ist, nämlich etwas magnetisches, ein kleiner, winziger Streifen, als ob es Aluminium ist.

(…)
Dann sehen Sie diese Bänder mit sehr ausgeprägter Wolkendecke, die in die Region ziehen. Das ist kein Regen, das ist kein Schnee, ob sie es glauben oder nicht. Militärflugzeuge, die über die Region fliegen, werfen kleine Aluminiumpartikelchen ab. Manchmal ist es aus Plastik oder sogar aus metallisierten Papierprodukten. Aber es wird als Anti-Radar-Mittel eingesetzt. Und offensichtlich üben sie da oben gerade. Das wollten sie nicht bestätigen, aber ich war viele Jahre im Marine-Korps und ich sage ihnen gleich: Das ist es.

GEOMICROBIOLOGE
Wir haben also die Analysen dieser Nano-Materialien durchgeführt und schließlich bestätigt, dass in den Proben, die wir bei diesem zweiten Flug an der Ostküste genommen haben, Aluminiumoxid- und Bariumsulfat-Nanopartikel waren. Für meinen Verstand war das ausreichend. Aber ich war auch sehr daran interessiert, was an der Westküste passiert. Können diese ähnlichen Ergebnisse in verschiedenen Regionen gesammelt werden? Ich war sehr dankbar, dass ich bei einer dritten Probeentnahmemission dabei sein durfte. Wir flogen aus der Nähe von San Diego hinauf in die Bay Area und wieder zurück. Es war an einem dieser Tage, an dem es wieder deutliche Hinweise auf Wolkenmuster, die durch die Emission von Flugzeugen hervorgerufen wurden, gab. Bei dieser Probeentnahmemission gab es ein paar Unterschiede zur ersten Mission. Wir benutzten einen Learjet, das ist eine Druckkabine. Damit können wir in größere Höhen steigen und sind viel schneller. Außerdem benutzten wir ein Instrument, welches für kleinere Partikel geeignet war. Wir hatten Instrumente, um die Luftqualität in Echtzeit zu überwachen. Wir hatten zwei Partikel-Messgeräte an Bord. Eines misst PM 2,5. Das wären also relativ große Partikel, über die wir uns normalerweise Sorgen machen. Es sind diese lungengängigen Partikel, die in unsere Lungen gelangen. Aber wir hatten auch ein Partikel-Messgerät an Bord, das bis auf zwanzig Nanometer herunterging. Dieses Messgerät, kombiniert mit dem größeren Partikelmessgerät, gab uns also eine vollständige Bewertung von Materialien im Bereich von zwanzig Nanometern bis zu 2,5 Mikrometern. Unsere Filter, die wir verwenden, waren 0,1 Mikrometer groß. Das ist also eine Porengröße von 100 Nanometern. Das würde viel mehr der Nanomaterialien auffangen, die freigesetzt werden. Was wir in den Druckkabinen einatmen, ist eigentlich die Luft von außen, die vor den Triebwerken angesaugt wird. Ein Teil des Luftstromes geht in den Motor, um den Verbrennungsprozess zu speisen und dann die Zapfluft. Ein anderer Teil wird direkt von außen angesaugt, unter Druck gesetzt und dann verwendet, um die Kabine unter Druck zu setzen. Und wir konnten es direkt von den Entlüftungsöffnungen abnehmen. Wir hatten also eine Probenahme, die wir an die Entlüftung halten konnten und die Probenahme für die ultrafeinen Partikel. Die haben wir aus einer dieser zusammenfließenden Schichten genommen. Und während wir diese Schicht durchqueren, zeigt das Messgerät für größere Partikel im Grunde nur die Umgebungsluft in der Kabine an. In Bezug auf das Nanopartikel-Messgerät gab es eindeutige Hinweise darauf, dass kleinere Partikel in signifikanter Anzahl in dieser Schicht vorhanden waren. Und das ist signifikant. Ich meine, das ist nicht nur die Anzahl der Partikel, die wir beobachten, sondern auch, dass sie auf diesen kleineren Größenbereich beschränkt waren. Oberhalb der Schicht wiederum war die Luftqualität recht gut. Unterhalb der Schicht war die Luftqualität recht gut in Bezug auf die kleineren Nanopartikel-Meter. Aber innerhalb dieser Schicht gab es eindeutige Hinweise, dass kleinere Partikel in signifikanter Anzahl in dieser Schicht vorhanden waren.

BIOMICROBIOLOGIST
Das ist deshalb von Bedeutung, weil durch diese aufkommende Erkrankung, die als aerotoxisches Syndrom bekannt ist, Flugbegleiter, Piloten und andere tatsächlich allergisch gegen ihre eigenen Flugzeuge werden. Es wurde wirklich keine bekannte Ursache für dieses Phänomen identifiziert, aber Nano-Partikel dieses Typs können Dinge wie allergische Reaktionen verursachen. Die gleichen Symptome, die von all diesen Menschen in der Airline-Industrie jetzt erlebt werden. Die Daten, die wir mit dem Partikelmessgerät gesammelt haben, sind bereits überzeugend in Bezug auf die Anwesenheit von Nanopartikeln in dieser (…) Schicht. Was jetzt benötigt wird, ist ein größerer Beitrag von einer größeren Gemeinschaft von Wissenschaftlern und Gesundheitspersonal. Das braucht jedoch Zeit. Und meiner Meinung nach haben wir nicht so viel Zeit. Diese Materialien werden für ihr gesamtes Leben in unseren Kindern verbleiben, wie lang oder kurz es auch sein mag. Wir haben also nicht wirklich die Zeit zu sagen: „Oh, mehr Forschung ist nötig!“ Obwohl sie nötig ist, aber nicht in der gleichen Geschwindigkeit, in der wir diese Materialien weiter bekanntmachen, während unsere Bevölkerung davon beeinträchtigt wird.

SPRECHER
Im Osten und im Westen sind große Waldflächen besprüht worden, um schädliche Insekten zu töten. Diese Arbeit durch Flugzeuge ist bedeutsam. Sie hat eine indirekte Auswirkung auf alle Amerikaner.

DANE WIGINGTON
Hier ist einer, den man im Auge behalten sollte. Beachten Sie, dass nichts aus ihm rauskam. Er hat einfach nur das Spray eingeschaltet.
Mit kommerziellen Fluggesellschaften werden Sie nicht diese Art von konvergierenden Schnittpunkten bekommen, obwohl es unterschiedliche Höhen gibt. Aber das Wichtigste ist, dass es keine natürliche Wolke am Himmel gibt. Alles, was am Himmel ist, ist Aerosol, das aus dem Heck eines Flugzeugs kommt. Jeder, der sagt, das kann das Wetter nicht beeinflussen, ignoriert einfach die Logik und die Realität.

RON KAUK
Meine Bergsteigermentalität sagt: Man muss sich der Realität stellen. Wenn du das nicht tust, könntest du am Boden einer Klippe enden, weil die Schwerkraft dich dorthin bringt. Wenn ich den El Capitan dort drüben in der Ferne aufragen sehe, denke ich an die Zeit, an das, was dieser Ort mir als Mensch an Lebenserfahrung gegeben hat. Man kann sich nicht „nicht darum kümmern“. Es darf dir nicht egal sein. Man kann sich nicht „nicht kümmern“! Das ist nicht menschlich, das ist ein Mensch, der konditioniert wurde, kein Mensch mehr zu sein. Mit all dem Spray, das in unserer Atmosphäre aufgestiegen ist, ist es anscheinend nach unten gekommen und es beeinflusst die Umwelt.
Sie sehen all die Bäume, die gerade dabei sind abzusterben, herausblitzen. Und Sie können die wirklich braunen sehen, die gerade noch eine Nadel haben. Das schreitet über den ganzen Hang fort, sogar auf der Spitze. Wenn Sie also zum hinteren Hang da oben schauen, ich meine, die stechen überall heraus, das ist richtig, sie haben keine Art von einheitlichem Grün, sie haben nur verschiedene Farben von Tod und Sterben. Das ist alles, was sie haben. Was für ein Gedanke da! Wir stehen hier an diesem Punkt der Geschichte und beschäftigen uns mit diesem Wahnsinn. Vielleicht werden wir in zwei Jahren nicht einmal mehr hier stehen können. Es ist bewiesen, dass dies in diesem Land und auf der ganzen Welt passiert. Dies soll (…) sein, Welt-Kulturerbe. Willst du ein Foto machen, was werden sie sehen?

DANE WIGINGTON
Durch klimatische Eingriffe wird unsere Atmosphäre gesättigt, wodurch sich das Lichtspektrum, das die Oberfläche des Planeten erreicht, verändert. Dies wiederum beeinflusst die Photosynthese.

DIETRICH KLINGHARDT, PhD
Das Sonnenlicht, das durch diese Schicht geht, nimmt die Frequenz dieser Giftstoffe huckepack. Wenn sie der Sonne ausgesetzt sind, wenn es diesen großen Strahlenkranz zwischen ihnen und der Sonne gibt, dann brennt die Sonne und fühlt sich sehr, sehr unangenehm an. Und Sie fühlen sich am Ende des Tages elend. Wo hingegen, wenn die Sonne durch den klaren blauen Himmel geht, Sie vielleicht einen Sonnenbrand bekommen, wenn Sie zu lange dort bleiben. Aber es ist eine angenehme Wärme, die Sie bekommen.

DANE WIGINGTON
Man hat uns gesagt, dass sich die Ozonschicht erholt. Aber das ist eine eklatante Lüge, das ist eine Vertuschung. Wir werden mit sehr gefährlichen Mengen an UV-Strahlung bombardiert, nicht nur UVA und UVB, sondern UBC, das letzte Spektrum der UV-Strahlung vor Röntgenstrahlung. Wenn wir also 10,5 Milliwatt pro Quadratzentimeter haben und wir UVA abziehen, was, ich glaube 4,28 Milliwatt pro Quadratzentimeter war, am Ende sind etwa 60% des gesamten UV-Einkommens UVB. Und das ist einfach nicht zu fassen. Es ist in der wissenschaftlichen Gemeinschaft bekannt und verstanden, dass das Klima während der Operation die Ozonschicht beschädigen würde. Weil die wissenschaftliche Gemeinschaft die Menschheit in der gesamten Lebensweise betrügt. Sie geben nicht zu, dass diese Operationen schon längst im Einsatz sind und die Ozonschicht zerstören. Und wenn Menschen spüren, wie intensiv sich die Sonne auf ihrer Haut anfühlt, dann ist das nicht ihre Einbildung. Die extreme UV-Strahlung tötet das Plankton. Die Plankton-Populationen gehen derzeit weltweit stark zurück. Plankton ist der größte Sauerstoffproduzent auf unserem Planeten. Kein Plankton – keine Menschen! Climate Engineering aus allen erdenklichen Richtungen schlägt die Nägel in unsere kollektiven Särge.

ALLAN BUCKMANN
Um zu versuchen zu verstehen, was mit dem Bombardement von Nanopartikeln vor sich geht, beschloss ich, Flechten zu testen. Nun, ökologisch gesehen bekommen Flechten ihre Nährstoffe und Energie nur aus der Luft und vom Regen. Ich testete und fand heraus, dass das am häufigsten gefundene Element Aluminium war. Es gibt eine Reihe von Dingen, die mit Aluminiumsättigung passieren. Es schafft eine basische Formel im Boden, die einige Pflanzen begünstigt und andere zerstört. In Wurzelsystemen kann es einen erheblichen Einfluss auf ihre Absorption und Nährstoffaufnahme haben.

FRANCIS MANGELS
Der pH-Wert des Regens ist zehnmal alkalischer als er früher war. Der pH-Wert des Bodens ist zehnmal alkalischer als er früher war. Saure Böden sind heute neutral. Es ist nicht viel über neutral hinausgegangen, aber es ist immer noch zehnmal alkalischer als es sein sollte.

DIETRICH KLINGHARDT, PHD
Der Boden ist die anfälligste Lebensgrundlage auf unserem Planeten. Wir wissen, dass der Boden zehntausend von verschiedenen Arten von Mikroben, Bakterien, Pilzen, Helminthen, Viren enthält, die absolut notwendig sind, damit der Boden Lebensmittel gedeihen lässt, die uns tatsächlich ernähren.

GEOMICROBIOLOGIST
Es wurde viel an Tabak, Weizen- und Roggengräsern gearbeitet. Man fand heraus, dass die Keimung von Samen in Gegenwart von Nanomaterialien aus Aluminiumoxid z.B. das Wurzelwachstum signifikant betäubt und zu einer Pflanze führt, die beeinträchtigt wurde. Der meiste Sauerstoff, der auf unserem Planeten produziert wird, wird von Dingen wie Bäumen, Algen und Cyanobakterien hergestellt.
Alle diese Lebensformen werden durch die Exposition gegenüber Nanopartikeln aus Aluminiumoxid und anderen Nanomaterialien negativ beeinflusst.

DANE WIGINGTON
Sie sehen vorne kleinere Pflanzen mit stark verfärbten Blättern. Das ist eine Pilzinfektion, da die vorhandenen Metalle die Bodenmikroben abtöten, den pH-Wert des Bodens verändern, die Bodenzusammensetzung verändern, was einen schrecklichen Dominoeffekt hat. Ganze Exemplare, reife Exemplare von Manzanita fallen schwarz von der Pilzinfektion heraus.

(…)
Im Geoengineering-Mix gibt es Nano-Kunststoffpartikel, die mit Aluminium, mit Titan, mit Strontium gespickt sind.

DIETRICH KLINGHARDT, PHD
Im Grunde sind die Ozeane mit einer Folie aus Plastik bedeckt. Die Ozeane können nicht mehr das Wasser verdunsten, das die Atmosphäre braucht, um die Erde blau und grün zu halten, so wie es früher einmal war. Die Algen im Ozean sind auf viel Sonnenlicht angewiesen, um Sauerstoff zu produzieren, und sie können diesen Job nicht mehr machen, weil sie nicht das Licht bekommen, das sie brauchen. Und in den letzten zwei oder drei Jahren häufen sich die Artikel über Nanoplastik, das in Hühnchen, in Obst und Gemüse und auch in unserem menschlichen Körper auftaucht. Jedes Tier, das wir jetzt essen, ist voll von diesen Nanoplastikpartikeln. Und das sind sicherlich keine Tiere, die im Meer geschwommen sind. Diese Landtiere, die nie in einer Plastiktüte fressen und trotzdem reichern sie diese Nanopartikel an. Und die einzige mögliche Quelle dafür ist, dass sie atmen.

DANE WIGINGTON
In dieser späten Stunde auf unserem Planeten, in der wir alternative Energieformen am meisten brauchen, verringert das Climate Engineering dramatisch alle drei primären Formen der alternativen Energie. Das Climate Engineering stört den hydrologischen Zyklus, d.h. den Regenzyklus, und verursacht langwierige Dürren auf der ganzen Welt, was die Wasserkraftproduktion dramatisch reduziert. Climate Engineering, also die Steuerung der Sonneneinstrahlung, um die Sonne zu blockieren, vermindert die Solarenergieproduktion auf der ganzen Welt erheblich. Climate Engineering reduziert auch die Windenergie, weil es die Luftströmung reduziert. Atmosphärische Schichten aus reflektierenden Partikeln reduzieren die Konvektion, was wiederum den Wind reduziert, der wiederum die Verdunstung reduziert, was wiederum die potentielle Energieausbeute für alle anderen Formen von Energie verringert. Viele sind völlig überfordert, wenn sie in das Thema Climate Engineering eingeführt werden. Sie versuchen, sich selbst davon zu überzeugen, dass unsere Regierung uns das niemals antun würde. Aber eine solche Schlussfolgerung hält den verfügbaren Daten nicht stand.

Alle offiziellen Luftprüfstellen testen in der Regel auf 10 µm, bestenfalls auf 2,5 µm.
Atmosphärische Tests haben bewiesen, dass Klimatechnikaerosole unvorstellbar kleiner sind, im Bereich von 20-100 Nanometern.
Je kleiner die Partikel sind, desto tödlicher ist es, sie einzuatmen. Verfügbare wissenschaftliche Studien belegen, dass in menschlichen Herzen und Gehirnen mittlerweile nicht nur Millionen, sondern Milliarden von Nanopartikeln stecken.
Die meisten wissen, dass Bienenvölker kollabieren, aber was die meisten nicht wissen ist, dass auch die Insektenpopulation im Allgemeinen auf der ganzen Welt kollabieren. Bienen sterben an Symptomen, die denen von Alzheimer und Demenz bei Menschen ähneln, weil sie vollgepackt mit Aluminium sind. Warum geben die Imker das nicht zu? Warum ist diese Tatsache nicht eine Schlagzeile auf der ganzen Welt?

(FILMAUSZUG)
Um unserer Bequemlichkeit gerecht zu werden, räumen wir andere große Flächen von natürlichem Licht frei, um Städte zu bauen. Unsere eng aneinander gereihten Heimstädten und Fabriken sind Plätze, die ständig zur Invasion durch die Insektenfeinde verleiten. Unsere einzige Antwort ist, einen ständigen Kampf mit den Insekten zu führen. Das muss eine intelligente, organisierte, gut geplante Kriegsführung sein. Wir müssen unsere Insektenfeinde mit jeder Waffe bekämpfen, die unsere Vorstellungskraft und Wissenschaft erfinden können. Chemische Kriegsführung ist ein schneller Tod für unsere Feinde, egal ob im kleinen oder im großen Maßstab eingesetzt. Weite Flächen können in kurzer Zeit behandelt werden, ein herausragender Vorteil in unserem Kampf gegen die Insekten.

DANE WIGINGTON
Wie ist es für ein Insekt, wenn es durch Cropdusting-Flugzeuge vergiftet wird? Wissen wir das nicht alle? Gibt es überhaupt einen Unterschied zwischen den Cropdusting-Insekten in den globalen Climate Engeneering-Sprühaktionen, die längst unseren gesamten Planeten und jeden Atemzug von uns verseucht haben? Wie können wir das vermeiden? Antwort: Wir können es nicht.

DAVID KEITH (GEOENGINEER)
Sie könnten auf sehr einfache Weise sehr hochwertige Aluminiumpartikel herstellen, indem Sie einfach Aluminiumdampf versprühen der oxidiert. Die Einführungsentscheidungen werden Risikoentscheidungen sein. Das Risiko es zu tun, gegen das Risiko es nicht zu tun.

DAVID O. CARPENTER, PHD
Es ist sehr gut, neue Anwendungen von Technologien zu erforschen, die vorteilhaft sind. Aber es sollte zur gleichen Zeit mit der Untersuchung der negativen Auswirkungen, wenn es welche gibt, abgewogen werden, wenn sie entwickelt werden.

FORMER DEFENSE INDUSTRY TECHNICIAN
Nun zufälliger Weise führte die Airforce eine Studie ab 1993 durch, die den Namen „In Vitro Toxizität von Aluminium-Nanopartikeln in alveolären Makrophagen von Ratten“ trägt. Das ist eine wirklich schicke Art zu sagen, dass man die Wirkung von Aluminium-Nanopartikeln auf die weißen Blutkörperchen in den kleinen Luftsäcken der Lunge, den Alveolen, getestet hat. Und was sie in der 8-Jahre-Studie herausfanden war, dass diese Partikel, wenn man ihnen lange genug ausgesetzt ist, die Fähigkeit der weißen Blutkörperchen unterdrückt, sich gegen Infektionen aus der Luft zu verteidigen, die in die Lunge gelangen. Im Wesentlichen wird also durch das Einatmen dieses Materials ihr Immunsystem dramatisch unterdrückt.

DANE WIGINGTON
Wenn wir nicht atmen können, wenn wir nicht einatmen können, ohne hochgiftige bioverfügbare bioakkumulierte Partikel aufzusaugen, die sich in unserem System wie ein Belag ausbreiten… Elemente wie Aluminium, Barium, Strontium: Elemente, die an und für sich hochgiftig sind, aber in Kombination exponentiell giftiger werden.

GEOMICROBIOLOGE (KEIN NAME ANGEGEBEN)
70% der Nanopartikel die sich bereits in uns befinden, werden allein durch die Atmung in unser System eingebracht. Wir atmen sie also über unsere Nase in die Stirnhöhlen ein und sammeln sie dann. Sie können durch den Geruchsnerv in unseren Frontallappen wandern und dort reaktive Sauerstoffverbindungen erzeugen und Hirnschäden verschiedener Art verursachen.

DAVID O. CARPENTER, PHD
Alles, was wir derzeit wissen, deutet darauf hin, dass die Erzeugung reaktiver Sauerstoffverbindungen die Ursache des Alterns ist, die Ursache für fast jede Krankheit, die wir kennen, sicherlich Demenz aber auch andere Krankheiten. Viele der Nanopartikel, nicht alle aber viele von ihnen haben Metaionen. Metaionen sind potente Generatoren von reaktiven Sauerstoffverbindungen. Wenn Sie Nanopartikel im Körper haben, sind sie so klein, dass sie überall hingehen, es gibt keine Barriere für sie in irgendeinem Teil des Körpers. Sie überwinden die Bluthirnschranke, sie überwinden Zellmembran.

GEOMICROBIOLOGE (OHNE NAMEN)
Sie sind sogar noch reaktiver und können noch schädlicher sein als Viruspartikel. Wir haben natürliche Abwehrkräfte gegen Viren. Wir haben keine natürlichen Abwehrkräfte gegen Nanomaterialien. Und nochmal, sie verlassen unser System nicht! Sie sterben nicht ab. Sie werden nicht abgebaut. Und es werden keine Antikörper gegen sie gebildet. Wir setzen die Menschheit also einer Klasse von Materialien aus, die biologisches Gewebe für die gesamte Lebensdauer des Organismus schädigen.

DIETRICH KLINGHARDT, PHD
Die Japaner entwickelten eine Blutwaschmethode namens Apherese, die zur Reduzierung von Cholesterin und Fetten aus dem Blut verwendet wurde. Und dann kam ein genialer deutscher Toxikologe daher und modifizierte dieses Verfahren, wobei er nicht nur das Blut, sondern auch das Plasma aus dem Bindegewebe auswaschen konnte, was einen viel tieferen Einblick in das System darstellt. Das gesamte Blut- und Plasmavolumen wird mehrmals durch ein Filtersystem gegeben und filtert alles heraus, was toxisch ist. Und mit dieser Methode kann man zum ersten Mal tatsächlich die Körperbelastung messen. Wie viel ist im gesamten Körper? Und wie sich herausstellte, ist nanonisiertes Aluminium um einen Faktor von ungefähr bis zu 120 Mal häufiger als jedes andere Toxin. Nanonisiertes Aluminium, und wir wissen, dass wir Aluminium aufnehmen, indem wir es essen. Das kann nicht der mögliche Weg sein, wie wir vergiftet werden. Der einzige Weg, wie wir diese hohen Mengen an Aluminium bekommen können, ist durch Einatmen oder durch Injektion. Das war ein großer Weckruf.

RICHARD H. ROELLIG
Wenn die Entwicklung eines Programms direkte Auswirkungen auf meine Enkelkinder hat, sogar auf meine Kinder, wenn auch nicht unbedingt unmittelbar für mich selbst, ist das ein sehr persönliches Anliegen, zu wissen, wie es die Mitglieder meiner Familie beeinflussen wird.

KRISTEN MEGHAN EDWARDS
Ich stelle oft fest, dass diejenigen, die die Handlungen der Regierungen in Frage stellen, sich oft nicht einmischen wollen, bis es sie direkt betrifft. Wenn sie in den Himmel schauen, betrifft es sie direkt. Wenn sie eine Familie haben, ihre Kinder, ihre Frau, ihren Mann, ihre erwarteten Familienmitglieder, ihre Tiere, dann betrifft das uns alle direkt.

DANE WIGINGTON
Wie können so viele behaupten, dass Regierungen und Militärs auf der ganzen Welt keine chemischen und biologischen Wirkstoffe über der Bevölkerung versprühen würden, wenn es buchstäblich hunderte von historisch dokumentierten Fällen gibt, in denen solche Operationen in den letzten Jahrzehnten stattgefunden haben? Viele Experimente zur biologischen Kriegsführung wurden offiziell genutzt, um die Reichweite und Ausbreitungsmuster von Aerosolpartikeln und biologischen Wirkstoffen allein in den Vereinigten Staaten zu testen. Bis 1977 wurden 239 biologische Freilufttests über der unwissenden US-Bevölkerung durchgeführt. Die Tests wurden während des gesamten 20. Jahrhunderts durchgeführt, viele davon zeitgleich mit dem verdeckten Hochfahren der Climate Engineering Operationen. Es wird von uns erwartet, dass wir glauben, dass diese Experimente gutartig waren, nicht mit den Climate Engineering Operationen verbunden waren, genauso, wie es der Fall ist mit der ständig zunehmenden Belastung durch Mikrowellenübertragungen auf der ganzen Welt. Viele der Türme, von denen uns gesagt wird, dass es sich nur um Mobilfunkmasten handelt, haben Stromversorgungseingänge, die zehnmal größer sind als das, was für Kommunikationszwecke benötigt wird. Die sich zusammensetzende synergetische Toxizität dieser Vorgänge sammelt sich in uns allen an.

DIETRICH KLINGHARDT, PHD
Was uns empfindlich für Wi-Fi und die elektromagnetische Strahlung im Allgemeinen macht, sind die Metalle in unserem Körper. Und wir hatten früher nie Aluminium in unseren Mitochondrien. Das Aluminium in unseren Mitochondrien bringt das Innere der Mitochondrien in Resonanz mit Wi-Fi. Und sie fangen an sich zu erhitzen, und es beginnt, die mitochondriale DNA mit einer sehr, sehr schnellen Geschwindigkeit zu zerstören. Und so ist es wirklich die Synergie in unserem Körper verteilten Metalle, die unseren Körper zu einer resonanten Antenne für die Wi-Fi-Umgebung macht. Und natürlich gehen wir jetzt von 3 oder 4 auf 5G mit der immer größer werdenden Amplitude der Energie, die in unsere Systeme eingespeist wird.

CATHRINE AUSTIN FITTS
Das ist eine dieser Entscheidungen über Leben und Tod. Aber wir sprechen hier nicht nur über mein Leben oder über Ihr Leben. Wir sprechen von etwas, das das wesentliche System des Lebens auf dem Planeten tötet.

DIETRICH KLINGHARDT, PHD
Wir sitzen jetzt in einer Suppe, die aus nanonisiertem Aluminium Glyphosat bildet. Sechs verschiedene Salze mit Aluminium und (…) als Träger, um das Aluminium tief in unsere Gehirne zu tragen. Und das Einzige, was noch fehlte, um die Blut-Hirn-Schranke zu öffnen, ist die immer stärker werdende Belastung durch Radiowellen. Die Hälfte der Menschen, die diesem Vortrag zuhören, wird mit oder an Demenz sterben. Und die Hauptursache für Demenz sind die nanonisierten Aluminiumpartikel. Jemand hinter der Bühne orchestriert das mit dem perfekten Verständnis des menschlichen Körpers und der Toxikologie und hat die drei Dinge zusammengebracht, die in einer sehr, sehr schnellen Zeitspanne – wir reden hier von sechs, sieben Jahren von hier an – eine große Zerstörung des menschlichen Nervensystems verursachen werden, die per Knopfdruck gestoppt werden könnte. Wir könnten morgen eine saubere Welt haben.

GEOMICROBIOLOGIST
Wir müssen für die gesamte Menschheit zusammenkommen, um dieses Problem anzugehen. Und ich denke, dass der einzige Weg, das zu diesem Zeitpunkt zu tun, ein rechtlicher Ansatz ist, um alle Beweise auf beiden Seiten zu präsentieren. Die Beweise, die wir als unabhängige Wissenschaftler sammeln und die Beweise, die bereits in diesen Labors existieren, wo diese Materialien produziert und eingesetzt werden. Kollegen von mir, sie akzeptieren das doch nicht wirklich. Und sie beginnen damit, weil ich einige der Daten, die wir gesammelt haben, weitergegeben habe. Aber die meisten von ihnen ignorieren es und bezeichnen es als abgehobene Verschwörungstheorie. Nun, diese gelehrten Leute sind ignorant gegenüber den Fakten. Und deshalb ist mein Aufruf zum Handeln, die Dinge nicht mehr zu ignorieren. Wir müssen uns mit diesem Thema auseinandersetzen! Es ist vor unserer Haustüre, es ist in unserem Himmel, es ist in unseren Kindern. Wir müssen etwas tun!

DANE WIGINGTON
Wenn die andauernden globalen Wetterkriegsoperationen nicht aufgedeckt und gestoppt werden, so dass der Planet auf den angerichteten Schaden reagieren kann, wird er niemals in der Lage sein, ein neues Gleichgewicht zu finden. Ein Gleichgewicht, das es ihm ermöglichen könnte, in der Zukunft Leben zu erhalten. Das Klima, während der Operation aufzudecken, zu stoppen, ist das große Gebot! Sie stören praktisch das gesamte Netz des Lebens.

CHARLES JONES
Ich denke, wir müssen die Unterstützung der Piloten der kommerziellen Fluggesellschaften gewinnen, uns bei unseren Mitgliedern des Repräsentantenhauses und dem Senat des US-Kongresses zur Sprache bringen. Ich denke, dass wir diese Art von Aktion brauchen, um dieses Geoengineering zu enthüllen. Finden Sie heraus, was dahintersteckt und warum sie dies tun.

CATHERINE AUSTIN FITTS
Ich habe Freunde in meinem Leben, Familie, wunderbare Menschen, die versuchen, innerhalb der offiziellen Realität zu bleiben, in der Theorie, in der sie sicherer sein werden. Und die Realität ist, wenn man sich ansieht, wo diese Reise hingeht, weiß man es doch besser. Kümmern wir uns jetzt darum! Es ist wie mit Krebs, es wird nur noch schlimmer werden.

RICHARD H. ROELLIG
Die Daten sind das, was die Meinung der Leute ändern wird. Man muss also in der Lage sein, sie herauszuziehen, die Berichte verfügbar zu machen und Werbung für die Schlussfolgerung zu machen, damit die Leute sie glauben. Es ist nicht nur jemand, der ein Thema aufwirft, das keine Gültigkeit hat. Es basiert auf wissenschaftlichen Daten, die nach Veränderungen verlangen.

CATHERINE AUSTIN FITTS
Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem das Mysterium spirituell, psychologisch, finanziell und rechtlich so schwerwiegend ist, dass es an der Zeit ist zu sagen: Wer tut das wirklich? Und warum verhalten die sich so?

KRISTEN MEGHAN EDWARDS
Und ich frage mich oft, ob irgendwelche dieser Leute, sie wissen schon, hinter den Kulissen, aus Angst vor Repressalien, sich das ansehen. Es gibt Daten da draußen, die sie nach vorne bringen werden.

ALLAN BUCKMANN
Uns läuft schnell die Zeit davon, um uns um dieses Problem zu kümmern. Das macht es ja so kritisch. Und ich kann nur hoffen, dass wir zu meinen Lebzeiten eine Lösung dafür haben und es in Ordnung bringen können. Ich würde es wirklich gerne sehen, dass der Planet Erde das Leben auf dem Planeten behält.

DANE WIGINGTON
Wie können wir Climate Engineering stoppen? Ich habe diese Frage schon so oft gestellt. Der einzige Weg in diesem Kampf, der einzige Weg, wie wir Climate Engineering entlarven und stoppen können, ist von innen heraus. Mit einer kritischen Masse an Bewusstsein, einem Bewusstseinsgrad, der so groß ist, dass er eine Schockwelle um die Welt verursacht. Damit die Bevölkerungen auf der ganzen Welt wissen, was ihre Regierungen ihnen angetan haben – ohne ihr Wissen oder ihre Zustimmung. Ein Bewusstseinsgrad, der so gewaltig ist, dass unsere militärischen Brüder und Schwestern und ihre Familien verstehen, woran sie wirklich beteiligt sind, buchstäblich an der Selbstvernichtung. Wir müssen eine kritische Masse an Bewusstsein erreichen. Das ist der einzige Weg, wie wir den Climate Engineering Prozess aufdecken und stoppen können. Und diese Anstrengung wird uns alle brauchen.

CHRISTINE TRAME, PHD
Man kann nichts mehr daran ändern, wenn man tot ist. Wenn man da angekommen ist, ist es für immer weg. Tun Sie also etwas, so lange Sie noch am Leben sind.

DIETRICH KLINGHARDT
Ich würde sagen, ich vertraue auf den menschlichen Einfallsreichtum und die menschliche Intelligenz, und ich denke, wir haben noch eine Chance. Aber die Dinge sind weitaus ernster, als es der breiten Öffentlichkeit bewusst ist. Das Lied wird sehr bald zu Ende sein, wenn man die Dinge nicht ändert.

CATHERINE AUSTIN FITTS
Wir haben ein System voll von großem Leid, Schmerzen und Armut und Menschen, die irgendwie im Dunkeln herumtappen. Das muss nicht sein. Und ein Teil dessen, was mich so optimistisch macht, ist, dass ich weiß, was möglich ist. Ich weiß, dass das, was wir jetzt haben, winzig ist im Vergleich zu dem, was möglich ist. Also ist es jetzt an der Zeit, herauszufinden, was los ist und warum.

DANE WIGINGTON
Jetzt besteht unsere einzige Chance darin, die Eingriffe in die Lebenserhaltungs-systeme der Erde zu stoppen, das Climate Engineering ein für alle Male zu entlarven und zu stoppen und dem Planeten zu erlauben, auf die ihm zugeführten Schäden aus eigener Kraft zu reagieren. Climate Engineering ist kein Heilmittel. Climate Engineering ist ein Fluch, eine noch schlimmere Krankheit als die, die sie zu behandeln vorgibt. Die Zeit ist nicht auf unserer Seite. Der Sand in der Sanduhr läuft mit rasender Geschwindigkeit ab. Bitte verschaffen Sie Ihrer Stimme Gehör. Lassen Sie jeden Tag zählen.

Bitte verzeihen Sie mir, wenn ich für einen Moment in den Erinnerungen an mein früheres Leben schwelge, mein Leben vor den letzten 20 Jahren, in denen ich verzweifelt versucht habe, Alarm zu schlagen. Ich verbrachte so viel Zeit auf oder in der Nähe des Ozeans. Ich bekam ein Tauchzertifikat im Alter von 14 Jahren. Unter den Wellen zu sein war immer eine Flucht in eine andere Welt, eine Welt, die noch Sinn machte. Eine Welt, in der ich oft das Gefühl hatte, dass ich bleiben wollte. Und ich fühle mich so glücklich, das Leben unter der Meeresoberfläche in zahlreichen Teilen der Welt gesehen und erlebt zu haben. In den Gewässern vor Neuseeland, Australien und der Südsee, Fidschi, den entlegensten Orten der Sea of Cortez, dem Golf von Kalifornien. Aber die überwiegende Mehrheit meiner Tauchausflüge führten mich rund um die Kanalinseln vor der Küste Kaliforniens. Dort gedeihen heute auf wundersame Weise die einst ausgedehnten Kelpwälder. Ich schlängelte mich in völliger Einsamkeit durch diese mystischen Unterwasserlandschaften, in denen es von Leben wimmelte. Wenn die Klarheit des Wassers am besten war, konnte die Sichtweite an solchen Tagen weit über 100 Fuß betragen. Atemberaubend schöne Sonnenstrahlen glitzerten durch die Kelpstängel, die von so weit unter mir aufstiegen.
Es war, als befände ich mich im Blätterdach eines längst verlorenen, mittelalterlichen Waldes und bahnte mir meinen Weg durch die massiven Seetangbestände. In völliger Stille fühlte ich mich wie ein wilder und freier Vogel, der in ein unberührtes und unverdorbenes Paradies von unvorstellbarer Schönheit fliegt.
So viele Arten, die alle ihre individuelle Rolle in dem wunderbaren Kreislauf des Lebens spielen. Robben, die sich ihren Weg durch den Seetang bahnten, änderten oft ihren Kurs und schwammen auf mich zu und starrten direkt in meine Maske, direkt in meine Augen. Sie waren neugierig. Viele meiner Erinnerungen an die Seetangwälder erscheinen mir jetzt wie ein sehr ferner Traum aus einem anderen Leben. Momente, von denen ich schon wusste, dass sie mir entgleiten, wenn sie sich ereigneten.

Es war schön. Es war Natur. Ein Teil des lebendigen Ozeans. Ein Teil des Kreislaufs, von dem unser Leben abhängt.

Ich musste dieses Leben verlassen. Es war ein ständiger Ruf des Gewissens in mir. Ich spürte, dass ich noch viel zu tun hatte, dass eine lange Reise vor mir lag, die ich noch zu bewältigen hatte. Die tiefste und unberührte Wildnis war schon immer mein Heiligtum. Und wenn ich dort alleine und in Einsamkeit wandere, fühle ich mich am meisten mit dem Ganzen verbunden. Ich staune über die Komplexität und das Wunderbare des Lebens, die unzähligen Formen davon. Ich versuche, über die endlosen und scheinbar unmöglichen Faktoren nachzudenken, die notwendig waren, damit das Leben auf dieser sich drehenden Felskugel in der rauen und feindlichen Umgebung des Weltraums existieren und gedeihen konnte. Eine Felskugel mit einem eigenen magnetischen Schild, mit einem eigenen Mond, der ihre Umlaufbahn stabilisiert, die einen lebensspendenden Stern in genau dem richtigen Abstand umkreist, mit wundersamen atmosphärischen Schichten, die über unvorstellbar lange Zeiträume unzählige Lebensformen ermöglicht haben. Wie wundersam das alles ist, jedes Teil, eine Libelle, ein Baum, ein Vogel, ein Wal, der Sonnenaufgang, Millionen von Tonnen Wasser, die magisch durch den Himmel schweben in Form von bezaubernden, wunderschönen Wolken, die Leben bringen, Regen spenden.

Als ich Zeuge der Zerstörung dieses wunderbaren Kreislaufs wurde, kann ich nur daran denken, an die Frontlinie der Kämpfe zurückkehren, um Alarm zu schlagen.

Eine kritische Masse an Bewusstsein in der Bevölkerung zu erreichen, ist der einzige Weg, um in diesem Kampf voranzukommen. Die Herausforderungen, vor denen wir stehen, sind immens. Die Quoten sind gegen uns.
Aber wie das Sprichwort sagt: „Es ist nicht vorbei, bis es vorbei ist.“

Jeder von uns könnte die letzte Säule sein, die den Erdrutsch des Erwachens auslöst.

von Dane Wigington

Quellen/Links:

https://odysee.com/@Dokumentationen:8/Die_Verdunkelung_Dokumentarfilm_%C3%BCber_Geo-Engineering:a?

Veröffentlicht in Klima/CO2, Lückenpresse, NWO, Staatsterror, Tote.