Durch geplantes Chaos zur Neuen Weltordnung

[Sprechstimme 1:]

Dass auf kurz oder lang nichts mehr beim Alten bleiben kann bzw. soll, scheinen viele Menschen anhand der aktuellen Entwicklungen verstanden zu haben. Hunderttausende gehen in friedlicher Einheit für eine neue und bessere Welt auf die Straße. Doch dass dieser natürlich-positive Wunsch nach Wandel insbesondere auch von egozentrischen Globalstrategen geschürt, ja instrumentalisiert wird, um deren Alleinherrschaftsagenda ellbogenartig und doch menschenfreundlich getüncht, aber ohne Rücksicht auf Verluste durchzusetzen, das durchschauen noch zu wenige. Diese Sendung versteht sich als Anstoß zum Mitdenken und Mitentscheiden, welchen verändernden Kraftwirkungen man sich zur Verfügung stellen möchte.

Enthüllt:

Die perfiden Methoden der »Antifa« und ihrer Helfershelfer in Politik

[Sprechstimme 2:]

In seiner Botschaft zur Coronakrise sprach sich UNO-Generalsekretär António Guterres für einen „Great Reset“, den großen Neustart der Welt, aus. Hinter diesem Begriff, den er auch „Ein neues Modell für globale Regierungsführung“ nannte, verbirgt sich der geplante Weg zur Neuen Weltordnung (NWO). Ziel dieses Plans ist, durch Chaos und Angst die Nationalstaaten und damit die Freiheit der Völker zu zerstören. Wie heute schon in China stehen dann die Menschen weltweit unter totaler Kontrolle. Peter Orzechowski, der Autor des Buches „Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung“, schreibt: „Die durch den Corona-Lockdown herbeigeführte globale Rezession, die Klimahysterie und die Destabilisierung der Sicherheitslage durch organisierte Antirassismusproteste bilden den idealen Nährboden für die Realisierung dieses teuflischen Plans.“ Dies macht deutlich, wie sehr Globalstrategen unser Verhalten steuern und die Coronapandemie für sie nur Mittel zum Zweck ist.

[Sprechstimme 1:]

Doch was tun in einer Welt, die durch geschürtes Chaos in eine neue, ungute Herr- schaftsform übergehen soll? Am besten verbindet man sich mit gleichgesinnten Idealisten, die ebenfalls Friede, Gewaltlosigkeit und Gesamtnutzen über das Ellbogen-Ego stellen. Durch Vorbild und Aufklärung, was das Zeug hält, gewinnt man Neue dazu und erschafft so die bessere Alternative zur NWO-Ellbogen-Agenda.

Quellen/Links:

Durch geplantes Chaos zur Neuen Weltordnung:

www.pi-news.net/2020/07/nach-dem-migrationspakt-nun-zuendet-die-uno-die-naechste-bombe/

Buchtipp:

Torsten Groß

One-World-Ideologie:
Selbsternannte Eliten wollen den „Great Reset“

Peter Orzechowski,

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

Jetzt zu den Protest-Produkten. Wir haben sowieso schon zu viel Zeit mit labern verbracht

Veröffentlicht in Coronavirus, Lückenpresse, NWO.