Russland danach – Roadtrip in einem gecancelten Land

11.) Neue Horizonte. Urlaub in Tschetschenien.

Bei der Importsubstitution geht es nicht nur um die Ersetzung bestimmter Bekleidungsmarken, Restaurantketten oder Maschinenhersteller, sondern auch um recht radikale Veränderungen im Bereich der Reiseziele. Die teilweise oder vollständige Schließung der Grenzen und schwierige oder gar unmögliche Visumverfahren haben eine wichtige Rolle für die Entwicklung des Inlandstourismus gespielt.

Plötzlich stellte sich heraus, dass die Russen die fantastisch vielfältigen und unglaublich schönen Weiten ihres eigenen Landes viel weniger kennen als beispielsweise Europa, die Türkei oder Asien. Die Zeit ist reif für großartige Veränderungen und die Entwicklung des inländischen Tourismussektors.

Eines der am wenigsten offensichtlichen Urlaubsziele und gleichzeitig eines der am meisten unterschätzten ist Tschetschenien. Die schwierige und turbulente Vergangenheit hat ihr Erbe in Form von tief sitzenden Vorurteilen hinterlassen. Das moderne Tschetschenien hingegen bietet alles in einem: Wolkenkratzer, trendige Cafés und Restaurants, Traditionen, Aktivurlaub und natürlich unglaubliche Berge und Seen. Ilja und Margo beschließen, den Tourismusminister der Region zu treffen und herauszufinden, was das junge Tschetschenien anstrebt.

.

Veröffentlicht in Reisebericht, Russland, Russland danach.