Ergänzende Sendung zu diesem Thema:

Video Text zum nachlesen

Quelle Kla.tv

Seit Monaten bewerben Politik und Medien die Corona-Impfung.
Eine Impfung, die höchst bedenklich ist, denn die genetischen mRNA-Impfstoffe seien erwiesenermaßen gefährlich, weil sie in der Lage seien, das Blut in den Gefäßen zum Gerinnen zu bringen, so der Infektionsepidemiologe Prof. Bhakdi: „Diese Impfung ist kriminell!“ Denn die Covid-Impfstoffe hätten zwanzigmal mehr Nebenwirkungen und Todesfälle verursacht, als irgendein Impfstoff je zuvor. „Man darf keine Substanz spritzen, die das Blut zum Gerinnen bringen kann. Denn das ist ein lebensgefährlicher Umstand.“

Der Toxikologe und Immunologe Prof. Dr. Hockertz befürchtet aufgrund der Impfungen eine massenhafte vorsätzliche Körperverletzung. Am 17. April hat Kla.TV in einem dringenden Weckruf bereits über Tausende Impf-Tote weltweit berichtet. Doch kritische, warnende Stimmen werden im Mainstream nicht publiziert, wie auch die des Bozener Pharmazeuten Hannes Loacker, der warnt: „Jeder Mensch, der sich impfen lässt, nimmt an einer klinischen Studie teil, das ist Fakt. Die Massen, die jetzt geimpft werden, sind Versuchskaninchen.“

Umso fataler erscheint in diesem Zusammenhang die Aussage der Vorsitzenden des deutschen Ethikrates, Alena Buyx. Im Interview bei „Welt“ sagt sie: „Ich hoffe sehr, ich hoffe sehr, dass sobald wie möglich Impfungen kommen für Kinder und Jugendliche. Noch ist da ja nichts zugelassen. Deshalb kann man im Moment einfach noch nichts anbieten, außer bei absoluten Risikopatienten, wie Kinder mit Down-Syndrom, Kinder mit Herzfehler, da können Ärzte das sozusagen „off lable“ machen, also außer der Reihe. Aber ansonsten ist einfach nichts zugelassen. Und ich hoffe, die Studiendaten sehen sehr gut aus, dass bald Impfungen für Kinder kommen, die man dann wirklich sehr schnell verimpfen muss.“

Prof. Bhakdi ist entsetzt: Dass nun auch noch die Kinder geimpft werden sollen, obwohl Kinder bereits nach der Impfung verstorben seien, sei das Schlimmste laut dem renommierten Infektionsepidemiologen. „Wer sagt, dass die Impfung für Kinder ungefährlich ist, gehört ins Gefängnis.“, erklärte Prof. Bhakdi entschieden.

Auch der Verein „Ärzte für individuelle Impfentscheidung“ sagt Stop – Keine Impfexperimente an Kindern und Jugendlichen. Sehen und hören Sie dazu nachfolgend die Stellungnahme des Vereins-Vorstandes und -Sprechers Dr. Steffen Rabe.
Dr. Rabe und auch die anderen Mitglieder des Vereins sind keine Impfgegner. Jedoch können Impfstoffe – wie alle Arzneimittel – auch schwere unerwünschte Wirkungen hervorrufen. Deshalb müssen Impfungen, als präventive und an Gesunden vorgenommene Maßnahmen, besonders hohen Sicherheitsansprüchen genügen. Dies sehen die Mitglieder in Bezug auf die Covid-19-Impfstoffe als nicht gegeben.

Der Deutsche Ärztetag hat im Mai diesen Jahres einen erschreckenden Beschluss verabschiedet. Es heißt dort, ich zitiere: „Das Recht auf Bildung mit Kita- und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden. Ohne rechtzeitige Impfung, insbesondere auch für jüngere Kinder, führt ein erneuter Lockdown für diese Altersgruppe zu weiteren, gravierenden negativen Folgen für die kindliche psychische Entwicklung. Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück.“ Wir freuen uns natürlich, dass endlich begriffen wurde, welche katastrophalen Folgen die aktuelle Pandemiestrategie für Kinder und Jugendliche hat. Das Recht auf Bildung und soziale Teilhabe aber ist unveräußerliches Menschenrecht. Schon viel zu lange wurde dies Kindern und Jugendlichen ohne wirkliche wissenschaftliche Grundlage entzogen und vorenthalten. Dass dieses Grundrecht jetzt an eine politisch gewollte Impfentscheidung geknüpft wird, deren Nutzen für die Kinder selbst schlicht fehlt und deren Nutzen für die Gesellschaft mehr als fraglich ist, ist eine indiskutable Forderung und eine unerträgliche Anmaßung der ärztlichen Kolleginnen und Kollegen. Als Ärztinnen und Ärzte distanzieren wir uns aufs Schärfste von diesem Papier! Schulen und Kitas können, Schulen und Kitas müssen sofort wieder geöffnet werden – ohne sinnlose Massentests und ohne fragwürdige Impfexperimente an Kindern und Jugendlichen! (https://www.individuelle-impfentscheidung.de/)

Da die Diskussion über COVID-19-Impfungen bei Kindern in den letzten Tagen an Dynamik gewinnt, stellt der Verein „Ärzte für individuelle Impfentscheidung“ seine Stellungnahme in Form einer druckfähigen Vorlage für alle interessierten Eltern, Lehrer, Erzieher und jeden, der ein Herz für Kinder hat, zum Herunterladen und Verteilen zur Verfügung. Den Download dafür finden Sie unter der Sendung: individuelle-impfentscheidung.de/covid19_kinder_1p

von ah.

Quellen/Links:

Prof. Dr. Hockertz:
https://punkt-preradovic.com/schnellschuss-corona-impfung-podcast-mit-prof-dr-stefan-hockertz/

Ethikratsvorsitzende Alena Buyx:
Interview bei „Welt“

Pharmazeut Hannes Loacker:
https://www.servustv.com/videos/aa-26y6yt55w2111/

Prof. Bhakdi:
https://www.wochenblick.at/schock-enthuellung-von-dr-sucharit-bhakdi-ist-die-impfung-ansteckend/

Dr. Steffen Rabe:
https://www.individuelle-impfentscheidung.de/

Veröffentlicht in Coronavirus, Impfung, Kinder, Lückenpresse.