Droht dem Wester der Untergang?

Und wir könnten diejenigen sein, die diesen Untergang noch erleben werden

Steht das westliche Imperium kurz vor seinem Untergang? Woche für Woche häufen sich Meldungen, die, wenn man sie sich auf der Zunge vergehen lässt, vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wären.

Da wäre zum Beispiel Russland, das seit Neuestem, direkt vor den Badestränden der USA, bei U-Boot-Manövern mit Raketen herum schießt - von denen einige, technisch betrachtet, in nur wenigen Sekunden die Hauptstadt Washington in Schutt und Asche legen könnten.

Oder ein westlicher „Friedensgipfel“ zur Ukraine, bei dem die Hälfte der verabschiedeten Punkte vom geopolitischen Rivalen China abgeschrieben worden sind - ohne, dass sich jemand daran stören würde.

Und dann wären da noch asiatische Länder, wie Nordkorea und Vietnam, Erzfeinde der USA, die plötzlich umfassende Kooperationsvereinbarungen mit Moskau abschließen, nicht nur über Getreide und Bodenschätze, sondern über schweres Militärgerät und sogar Nukleartechnologie.

Wie sehr sich westliche Politiker auch winden, wie sehr sie ihren Ton auch noch weiter verschärfen mögen:

Das Imperium der USA, ihr Führungsanspruch in der Welt reitet gerade im Galopp dem Sonnenuntergang entgegen.

Und wir könnten diejenigen sein, die diesen Untergang noch erleben werden. Das sagt der Russland-Experte und Geopolitik-Auskenner Wilhelm Domke-Schulz, hier, bei YouNost, dem Magazin für ostdeutsche Interessen.

Ähnliche Beiträge in zufälliger Reihenfolge [yarpp]

Veröffentlicht in EU, Nuoviso, Russland, Ukraine-Krieg.